Hinweis
Startseite » TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. » Männer Spiele / Berichte

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 19.9 °C
Windgeschwindigkeit: 12.9 km/h
Windrichtung: West
Windchill: 17.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 3.0 l
Hohe UV-Intensität: 6.0
Vorhersage: veränderlich
              

Daten: 06.07.2020 - 14:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 11 Gäste online

Suchen

 
Männer Spiele / Berichte
Auftakt 2020-TSV startet mit Sieg auf Kunstrasen in Pockau Drucken E-Mail
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Sonntag, den 16. Februar 2020 um 20:45 Uhr


FSV Pockau gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf
                                  3 : 4 (1 : 3)

TSV G/E : folgende Spieler kamen zum Einsatz :

Schreiber  Faßke  Mi.Richter  Lorenz  Morgenstern  Wulf

Sarodnik  Kaeselitz  Ma.Richter  Lenke  Krauße

Ya. Belmann  Furkert

Torfolge : 0:1 Krauße , 0:2 ,0:3 Morgenstern , 1:3 Pockau ,
                  2:3 Pockau , 2:4 Morgenstern , 3:4 Pockau

Trainer Robert Hohlfeld war mit dem ersten Auftritt seiner
Mannschaft im Schaltjahr 2020 nicht unzufrieden.
Nur nach dem Wechsel ließen wir etwas nach, das brachte Pockau immer wieder heran. Der Start unserer Elf sehr verheißungsvoll, mit schönen Toren duch Krauße und zweimal Morgenstern schuf der TSV schnell klare Fronten gegen den Kreisligisten. Noch vor und kurz nach der Pause verkürzte Pockau auf 3:2. In dieser Phase glänzte Torwart Schreiber mit Paraden und verhinderte den Ausgleich.
Doch schnell stellten wir den alten Abstand wieder her. Den abgewehrten Kopfball von Mirko Richter versenkte Morenstern mit seinem driten Treffer zum 4:2. Pockau ließ nicht nach und verkürzte noch einmal. Danach traf Lorenz
nur den rechten Pfosten. Beim TSV fehlten noch einige Stammkräfte, dennoch war der erste Auftritt recht ordentlich.                                                                    (RR)

Nächstes Spiel am 23.2. - 11.30 in Pretzschendorf gegen
Deutschneudorf. Danach Trainingslager in Teplice.

 
Trotz Einsatz und Willen war einfach nicht mehr drin Drucken E-Mail
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 25. November 2019 um 07:31 Uhr

SpG Halsbrücke/Conradsdorf gegen
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II         7 : 1 (4 : 0)

TSV G/E II :
Kroll  Dressel  Klemm  Hetzel  Schulze  Schmidt  Seiffert
Siegert  Niese  Barth  Schneider , eingewechselt 46.Minute
Arnold für Schmidt

Torfolge :
1:0 (16.) , 2:0 (19.) , 3:0 (26.) , 4:0 (45.) ,5:0 (51.) ,
5:1 (55.) Schneider per Strafstoß , 6:1 (75.) , 7:1 (77.)

Von vornherein war es ein ungleiches Unterfangen. Der
Gastgeber hatte vier Wechsel auf der Bank, wir nur einen , zudem standen mit Daniel Schneider und Markus Arnold zwei Aktive der Alten Herren in der Mannschaft.
Die SpG Halsbrücke/Conradsdorf mit jungen , schnellen Spielern im Team , erzielte so in regelmäßigen Abständen die Tore. Unsere Chancen ist nicht einmal eine Hand voll.
Ein verwandelter Elfmeter von Daniel Schneider und zwei gute Paraden vom Torwart der Hausherren, das war es dann auch. Zwar rochen zwei Treffer der SpG stark nach Abseits, damit muß man aber auswärts leben.
Nun gilt das Augenmerk dem letzten Spiel des Jahres 2019,
gegen TuS Voigtsdorf. Wir hoffen auf eine schlagstarke  Mannschaft  und natürlich auf einen Sieg.
Es gilt den 6. Tabellenplatz zu verteidigen.

Spiele – Männer am 1. Advent

TSV G/E II             gegen   TuS Voigtsdorf            12.00
TSV G/E i              gegen   Hainichen                     14.00
                                                                                   (RR)

 
Spannender Spielverlauf mit vielen Toren Drucken E-Mail
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 11. November 2019 um 17:26 Uhr

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II gegen
Bobritzscher SV          3 : 3 (1 : 2)

Der TSV G/E II spielte mit :
Kroll  Hetzel  Klemm  Reichel  Schulze  Hohlfeld  Schmidt
Paul Morgenstern  Seiffert  Niese 
Schönherr – 9. Lukas Morgenstern
Torfolge :
0:1 (16.) , 0:2 (17.) , 1:2 (29.) Lukas Morgenstern ,
2:2 (56.)  Seiffert , 3: 2 (60.)  Seiffert , 3:3 (80.)
Schiedsrichter : Weiskopf – Bräunsdorf , mit seiner stoischen Ruhe hatte er das Spiel im Griff.

Die Aufstellungsmisere setzte sich fort, erneut nur 12 Spieler im Aufgebot. Nach 9 Minuten schied Schönherr verletzt aus und so mußten die verbliebenen 11 Akteure bis zum Schlußpfiff durchhalten. Nach Ecke mit Kopfballtor und eine zu kurze Rückgabe von Hetzel auf Kroll nutzte der Bobritzscher SV zur schnellen 2:0 Führung.“ Heute geht es nur um Schadensbegrenzung“ meinte Mannschaftsleiter Torsten Martin. Zum Glück sollte er nicht Recht behalten.
Der eingewechselte Juniorenspieler Lukas Morgenstern stellte den Anschlußtreffer her. Zuvor lief der Ball von Seiffert nach links zu Niese, der ihn in die Mitte spielte und Morgenstern nur noch vollenden mußte. Überhaupt sind die beiden Brüder Paul und Lukas Morgenstern ein Gewinn für die Mannschaft. Binnen vier Minuten nach der Pause drehte Robin Seiffert das Spiel zu unseren Gunsten. Den von Martin Hohlfeld aufgelegten Ball wuchtet er zum Ausgleich in das Dreiangel. Dann sahen wir endlich wieder einen seiner markanten Freistöße. Gekonnt setzte er die Kugel in das Dreiangel. Danach bestimmte Bobritzsch das Geschehen und kam zum gerechten Ausgleich.        (RR)

 
1. Auswärts – Dreier bringt Tabellenplaz 5 Drucken E-Mail
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 04. November 2019 um 17:34 Uhr

Zweimal legt Kevin Barth für die Torschützen auf

FV Neuhausen gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II
                                      1 : 3 (0 : 2)

TSV G/E II : 
Richter  Dressel  Hetzel  Schmidt  Schönherr  Barth  Niese
Seiffert  Reichel  Schulze  Siegert
Mit Morgenstern stand nur ein Wechsler zur Verfügung,
der aber nicht zum Einsatz kam.

Torfolge : 0 : 1 (35.) Schönherr von der linken Seite nach Zuspiel von Barth.
0 : 2 (43.) Seiffert der einen von der Mittellinie durch Dressel getretenen Freistoß ins Tor schlenzt.
1 : 2 (85.) Müller per Kopfball nach Rechtsflanke.
1 : 3 (88.) Reichel der von rechts die Vorlage von Barth zur Entscheidung nutzt.
Schiedsrichter : Grämer – Kleinwaltersdorf – mit einer
souveränen Leistung.
Beide Mannschaften zeigten kein berauschendes Spiel,kein Gegentor zu kassieren war die Devise. Unserer Elf gelangen in acht Minuten vor der Pause die vorentscheidenen Treffer. Das machte den Unterschied aus und so konnten wir in der zweiten Hälfte doch das Spiel kontrollieren und Torwart Richter erneut ohne Fehl und Tadel. Zwar versuchte der Gastgeber auf dem holprigen Gelände in Cämmerswalde in der Schlußphase noch zu retten was zur retten ist. Doch mehr als ein Kopfballtreffer kurz vor Spielende sprang nicht heraus. Sofort antworteten wir mit Tor Nummer drei durch Reichel. Die Tore 1 und 3 bereitete Barth vor, seine Zuspiele wurden genutzt. Am Sonntag Bobritzsch der nächste Gegner mit dem zweifachen Torschützen Falk Hilgenberg über Flöha 2. (RR)

 
Wichtiger Dreier im Heimspiel gegen TuS Großschirma Drucken E-Mail
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 28. Oktober 2019 um 17:17 Uhr


TSV Großwaltersdorf / Eppendorf   gegen
TuS Großschirma         2 : 0 (0 : 0)

TSV G / E : Siegert  Hetzel  Wulf  Schmidt  Seiffert  Barth
                   Schönherr – 77. Dressel  Seifert  Reichel
                   Niese – 88. Schneider  Schulze

Torfolge : 1 : 0 (48.) Seifert  ,  2 : 0 (56.) Niese
Schiedsrichter : Fräßle – Frankenberg
Linienrichter    : Strehl , Oehme – Eppendorf

Durch den Rückzug des BSC Freiberg 3 trugen wir plötzlich die „Rote Laterne“. Unser 6:2 Erfolg gegen diese Mannschaft war somit nicht mehr wirksam.
Nun galt es alle Kraft in das Spiel gegen Großschirma zu legen, gegen die wir in der Vorsaison zu Hause mit 0:4 den Kürzeren zogen. In den ersten 45 Minuten verzeichnete keine Mannschaft einen Vorteil, es war mehr oder weniger ein Geblänkel. Ein Kopfball von Reichel und einer vom Gegner an die Latte mit anschließender starker Faustabwehr von Siegert waren die einzigen notierenswerten Aktionen. Nach dem Wechsel erzielen wir innerhalb von acht Minuten einen doch beruhigenden Vorsprung. Mit seiner besten Aktion im Spiel bringt Barth den Ball in die Mitte und Sebastian Seifert schiebt ein – 1:0.
Dann passiert etwas ganz starkes, am linken Flügel vernascht Sandro Niese gleich drei Gegenspieler und es geht bumm , bumm , bumm – mit voller Wucht knallt er den Ball ins lange Eck zum 2:0 in die Maschen. Sandro – von dieser Sorte können es künftig ein paar mehr sein.
Mit Konzentration wurde der Vorsprung nun zu Ende gespielt. Am Sonntag geht es in das Schwartenberg-Stadion nach Neuhausen (14.00 Uhr).                   (RR)

 

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/sportver/public_html/joomla/templates/kodadesign/html/pagination.php on line 135
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 1 von 3

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information