Hinweis
Sichere Führung wurde fast noch verspielt Drucken
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. - Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 19. September 2022 um 10:58 Uhr

Sichere Führung wurde fast noch verspielt

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II – SV Hohenfichte
                                     3 : 2 (3 : 0)

TSV G/E II : Bartzsch  P.Morgenstern  Hamann  Vogel
                    L.Morgenstern  Dittrich-77. Niese  Seifert
                    Barth  Rüdiger  Seiffert  Kroll-65. Gasch

Torfolge : 1:0 (2.) Seifert , 2:0 (40.) Kroll , 3:0 (45.) Barth ,
                  3:1 (52.) , 3:2 (61.) . Anmerkung : Rüdiger vergibt
                  Strafstoß (Latte) . Schr.: Eilenberger – Freiberg .
Die II.Mannschaft bot in den ersten 45 Minuten eine starke Leistung, auch spielerisch lief es wie am Schnürchen. Da kam die frühe Führung durch Sebastian Seifert sehr entgegen, der den Ball über die Stationen L.Morgenstern ,
Dittrich volley in die Maschen jagte.
Eine Vorlage des Gäste-Keeper nutzte Oliver Kroll gekonnt zum 2:0. Einen Freistoß von Rüdiger köpfte Kevin Barth zur beruhigenden 3:0 Führung kurz vor der Pause ein. In der ersten Halbzeit bot Kevin Barth wohl das bisher beste Spiel seiner Laufbahn- Fortsetzung erwünscht ! Weitere Möglichkeiten blieben leider im ersten Spielabschnitt ungenutzt. Zwei gute Freistöße von Dittrich lenkte der Torwart gerade so über die Latte und der Heber von Kroll verfehlt nur knapp das Ziel. Das Spiel schien gelaufen, Hohenfichte verkürzte aber auf 1:3 und wenig später per Elfmeter auf 2:3. Die Begegnung stand nun auf Messers Schneide. Nun gab es auch Strafstoß für uns, doch
Kai Rüdiger donnerte den Ball an die Querlatte, der ansonsten wieder eine starke Leistung bot und eigentlich Dreh-und Angelpunkt unserer Elf war. Leider mußte
Heiko Dittrich mit Muskelfaserriß ausscheiden und auch der noch verletzte Philipp Herold fehlte. Wir wünschen beiden gute Genesung,  sie sind unverzichtbar.
Wir sehnten den Abpfiff herbei, diesen vollzog der
gut leitende Schiedsrichter Eilenberger aus Freiberg.
Ein verdienter Dreier wurde erkämpft und erspielt, so gibt es ein Gesamtlob für die Mannschaft.
Am Sonntag erwarten wir, Anstoß 15.00 Uhr,
den Zuger SV zum Pokalspiel in Eppendorf.               (RR)

A-Junioren der SpG Brand-E. / TSV Großwdf./Eppendorf
weiter in der Erfolgsspur
SV Motor Hainichen gegen SpG BrandE./TSV G/E 1 : 6
Torfolge : 0:1 Rathnau , 0:2 Brabetz , 0: 3 Eigentor ,
                 0:4 Gartner , 1:4 , 1:5 Gartner , 1:6 Rathnau

Einen Sieg in dieser Höhe hatte Trainer Kai Nagel im Vorfeld nicht erwartet. Doch seine Mannschaft spielte bissig und setzte den Gegner unter Druck. Man drängte Hainichen merklich in ihre Hälfte und bestimmte das Geschehen.
4 Tore fielen aus Standardsituationen, darunter 2 Ecken ,
1 Einwurf und ein Elfmeter.
Am Wochenende ist die Mannschaft spielfrei, dafür gibt es vom Freitag bis Sonntag ein Trainingslager in
Mönchenfrei an der B 101. Für dieses Entgegenkommen ein herzlicher Dank vom Team der A-Junioren.
Auch für Gäste aus Nah und Fern ist eine Einkehr im Hotel
sehr zu empfehlen.
                                                                                             (RR)
 

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information