Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: -0.2 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: Ost Nordost
Windchill: -0.2 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.6 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 20.11.2018 - 19:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 25 Gäste online

Suchen

 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
07
May
Auch dem Spitzenreiter Parolie geboten Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2  gegen  SV Oberschöna
                                     0 : 0

TSV G/E  2 :
Kroll , Dressel , Hetzel – 65. Czyganowski , Klemm ,
Bender – 82. Hübler , Metzlaff , Barth , Reichel , Schulze ,
Seiffert , Schönherr
Schiedsrichter : Schlösser – Flöha , Zuschauer : 41
Tore : Fehlanzeige

Das Spiel begann mit 30 Minuten Verspätung, der Schiedsrichter hatte die Anstoßzeit statt 13.00 Uhr mit 15.00 Uhr verwechselt. Die Gäste starteten flott in die Begegnung und waren für mich die bisher beste Mannschaft in dieser Saison in Eppendorf. Da gehört ja auch noch ein Gegner dazu und das war der TSV G/E 2.
Voll hielt unsere Mannschaft dagegen, wirkte stark in der Abwehr und verzeichnete zwei gute Möglichkeiten in der ersten Halbzeit. Zunächst scheiterte Barth am Keeper und auch den Nachschuß von Klemm entschärfte er.
Nach dem Wechsel wurde Oberschöna stärker, aber wir ließen weiterhin nichts anbrennen. Eine tolle Abwehraktion von Kroll verhinderte einen Rückstand und dann hatte Barth in freier Position den Siegtreffer auf dem Fuß.
Alles in allem ein gerechter Ausgang am Ende. So sah es auch Gästetrainer Sandy Adam : „ Wir wollten mit ruhigem Spiel defensiv Chancen herausspielen, was uns nur teilweise gelang , erhöhten in der zweiten Hälfte den Druck,
dennoch geht das Ergebnis in Ordnung. In Eppendorf ist es immer schwer zu bestehen“.
Auch unser formstarker Verteidiger Toni Dressel war mit dem Punktgewinn zufrieden. „ Immerhin war es der Spitzenreiter und wir hatten zwei große Chancen“.    (RR)

 
04
May
Anmerkung zum Pokalspiel der B-Junioren am 1. Mai Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

Der Spielbericht endete mit dem Satz : das Sportlerheim war geschlossen

Daniel Bumberger vom Vorstand des SV Eppendorf sagte , drei Spiele zuvor waren 0 Zuschauer anwesend.
So kann man es also akzeptieren, das nicht geöffnet war.

                                                              Reiner Rechenberger
                                                               

 
02
May
Der Pokalspieltag am 1. Mai Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf gegen SV Lichtenberg 2:1
Tore : Krause 2

Burgstädt gegen C-Junioren TSV G/E  2:5 (1:2)
Durch Tore von Richter (3) , Rudolph und Spielhaus
wurde in einem überlegen geführten Spiel das Finale
Ende Juni in Flöha erreicht.

E-Junioren TSV G/E gegen Langenau 5  3:1 (1:0)
Schon zur Pause mußte man klarer als 1:0 in Führung liegen (Torschütze Thierking). Auch nach dem Wechsel viele Chancen, doch Latte, Pfosten und ein starker Langenauer Torwart verhinderten weitere Treffer. Völlig überraschend kam der Gegner zum Ausgleich.
Einen feinen Spielzug schloß Ole Hohlfeld mit dem 2:1 ab
und Schreiber besorgte den Endstand. Nun steht man im Pokal unter den besten 8 Mannschaften.

B-Junioren TSV G/E gegen Halsbrücke 4:5 n.V. u. 11m Sch.
In einem kampfbetonten und gleichwertigen Spiel behielt am Ende der Gast nach Verlängerung im Elfmeterschießen
die Oberhand. Nach 0:0 Pausenstand erzielte Luca Pierschel das 1:0, doch postwendend kam der Ausgleich.
Im weiteren Verlauf erwiesen sich beide Torhüter, auch unser Bartzsch ganz stark. Chancen zum Siegtreffer gab es für beide Seiten. So entschied das Schießen vom Punkt über den Einzug in das Finale. Viermal traf Halsbrücke, wir nur dreimal. Kiefel , Tröger und Kahle trafen – Lange und
Maciej leider nicht. Immerhin wohnten dem Spiel
60 ! Zuschauer aus nah und fern dem Spiel bei. Und so mancher hätte gern ein Bier oder einen Kaffee getrunken oder eine Wurst gegessen. Das Sportlerheim war zu.
                                                            
                                                            Reiner Rechenberger

 
01
May
Weitere Fußball-Ergebnisse Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

B-Junioren gegen Dittmannsdorf    0 : 1
Pokalspiel C-Junioren – Brand        5 : 1
Punktspiel Brand – C-Junioren        1 : 10
F-Junioren gegen Hetzdorf               5 : 4
Tore : Weinhold 2 , Arnold 2 , L.Oehme 1

Alte Herren Eppendorf gegen Pockau/Zöblitz 1 : 0 (0 : 0)

Eppendorf : M.Lenke , Wagner , Kluge , S.Mai , T.Mai ,
                     R.Lenke , M.Uhlig , Eppendorfer , Strehl ,
                     Nösel , Zengler , Wulf , Richter .

Tor : 1 : 0 Nösel

Das Spiel war geprägt von starken Torwartleistungen,
wobei Mario Lenke an seine glanzvolle Jugendzeit erinnerte.
So kam es auch, beide Mannschaften konnten auf Grund dessen ihre Chancen nicht nutzen.
Ein Kopfball von Markus Uhlig ging nur an den Pfosten.
In bester Erinnerung an den ehemaligen Bundesliga-Spieler Klaus Fischer, brachte ein spektakulärer
Fallrückzieher von Nösel leider keinen Erfolg.
Doch wenig später erzielte er das Siegtor für seine Elf,
den Erfolg sicherte Jens Kluge, der zweimal auf der Linie rettete.
In den bisherigen 4 Spielen der Alten Herren,
wurden 6 Tore erzielt. Kurios : es gibt 6 verschiedene
Torschützen : S.Uhlig , S. Mai , Wulf , Strehl , Niese , Nösel.

                                                                           (RR)

 
30
Apr
Auswärtssieg im Bierdorf Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: ToMa   

FSV Rechenberg-Bienenmühle vs.
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2    0 : 2 (0 : 0)


Aufstellung:
Kroll,Dressel,Hetzel,Klemm,Schubert,Metzlaff,Barth, Günther R.,Kaeselitz,Seiffert,Schönherr
Wechsel:
63.Min Schulze für Dressel
76.Min.Bender für Schubert
Tore:  50. und 62.Min beide Barth

Vorab etwas Statistik: Die Heimmannschaft verlor hintereinander 9! Punktspiele nicht, wir  4. Die letzte Niederlage von ReBie in der laufenden Saison datiert vom 1.10.17 gegen uns (3:1).
Zum Spiel. In Rechenberg erwartete uns der Fussballplatz als frühlingsgelbe Maiblumenwiese, die auf Grund kaputter Mähgeräte nicht gehauen war. Somit war mehr „Kick and Rush“ angesagt, als technische Varianten. In den Anfangsminuten ging es auch dann ohne Abtasten sofort zur Sache. Mit robusten, aber fairen Körpereinsatz und langen Bällen, bemühte sich der Platzbesitzer frühzeitig um die Führung. Unsere Farben, die von Robin Seiffert wieder optimal eingestellt waren, hielten aber gut dagegen und das Match offen. So passierte in HZ 1 nicht viel, da man sich gegenseitig, vor allem im Mittelfeld, neutralisierte. Zwei Chancen konnte die Sportredaktion verzeichnen: einen gut getretenen Freistoß von halblinks durch „Lumpi“ Seiffert und eine scharfe  Eingabe vom Gegner von rechts, die knapp verfehlt wurde. Bei sommerlichen Temperaturen pfiff dann auch der gute Referee Büschel aus Neuhausen beim leistungsgerechten 0:0 zur Pause.
Auch nach Freigabe der 2. Halbzeit das selbe Bild:  Klein Klein im Mittelfeld, viele Zweikämpfe und lange Bälle bestimmten das Geschehen auf dem Feld ohne Vorteile für eine Partei, bis dann der große Auftritt von Kevin Barth kam. In der 50. Minute bekommt er vom umsichtigen Rene Schubert auf der linken Seite das Leder, umspielt gefühlt 8 Mann (es waren zwei) und schiebt ins lange Eck zur umjubelten Führung ein. 12 Minuten später scheint der linke Verteidiger vom FSV von allen guten Fußballgeistern verlassen zu sein, indem er völlig unbedrängt einen Ball vor den eigen Strafraum schlägt. Dort steht aber „Schniedel“, der die Kugel mustergültig annimmt und volley links unter die Latte hämmert, 0:2 und schon eine Vorentscheidung. Mit einer souveränen Abwehrleistung beherrschte unser Team die Angriffsbemühungen der Erzgebirger in den letzten 30 Minuten.
 Zwei starke Einzelleistungen durch Kevin Barth und eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne  Schwachstellen, entscheiden das Spiel nicht unverdient für unsere 2. Mannschaft. Somit hält unsere Serie an, die nun bei 5 Siegen in Folge steht und nächste Woche gegen den Spitzenreiter fortgesetzt werden soll.


                                                                                      TOMA

 
23
Apr
Und der „Nächste“Bitte – Neuhausen das vierte Opfer Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2 gegen
SSV Blauweiß Neuhausen   1 : 0 (0 : 0)


TSV G/E 2 :  Richter , Dressel , Klemm , Hetzel , Metzlaff ,
                     Schulze – 83. Czyganowsky , Seiffert , Schönherr ,
                     Schubert – 61. Niese , Barth , Lenke

Tor : 1 : 0 (80.) Seiffert
Eckball von der rechten Seite , Schönherr bringt sie herein ,
Robin Lenke köpft den Ball an den rechten Pfosten und
Robin Seiffert wuchtet die Kugel aus dem Gewühl heraus
zum Siegtor in die Maschen.

Wer hätte das für möglich gehalten, zu Beginn des Jahres noch Tabellenletzter und nun folgten vier Siege in Folge. Gewiß hatten wir auch diesmal mit Robin Lenke eine Verstärkung, der das Spiel immer wieder ankurbelte.
Wieder einmal parierte Torwart Silvio Richter gleich zu Beginn einen tollen Schuß der Gäste und noch vor unserem Treffer vereitelt er eine weitere Chance der Neuhausener, die wenig später noch die Latte trafen. Das Spiel konnte auch in die andere Richtung verlaufen.
Aber auch die 2. des TSV G/E verzeichnete Möglichkeiten zu einem Tor. Ein Knallbonbon von Lenke geht nur knapp am linken Dreiangel vorbei, weitere Versuche von ihm und Barth bringen nichts Zählbares ein. Vor allem Sandro Niese konnte, ja mußte dann nach unserer Führung eigentlich den Sack zubinden. Allein von rechts stürmt er auf das Tor zu, bringt die Kugel aber nicht unter. Auch Barth scheiterte zuvor am Gäste-Keeper. Es war unschwer zu erkennen, wer heute bei diesen sommerlichen Temperaturen das erste Tor macht, geht als Sieger vom Platz, und das waren zum Glück wir. Robin Seiffert der Siegtorschütze und Chef der Mannschaft sagte : „ Die erste Halbzeit
gestaltete sich schwierig, die Wärme spielte eine Rolle, wir haben nicht die Nerven verloren und wurden belohnt“.
Am Sonntag geht es nach Rechenberg-Bienenmühle in das Bierdorf,
dort wollen wir aber nach Spielende nicht nur ein Bierchen trinken.
Es wird ein schwerer Gang, auch der 1. Mannschaft steht in Rochlitz
eine hohe Hürde bevor.                       Reiner Rechenberger

 
22
Apr
Alte Herren – 1. Heimspiel endet mit einer Pleite Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Eppendorf AH : diese Spieler kamen zum Einsatz :
Richter , Reinwarth , Eppendorfer , Arnold , S.Uhlig , Strehl ,
Niese , Rüdiger , Schubert , Nösel , T.Mai , Schneider ,
Pauly , Möbius .

Torfolge : 1:0 Niese , 1:1 , 1:2 , 1:3 – Hartmannsdorf
Schiedsrichter : Jens Kluge

Nach dem Auswärtssieg in Großrückerswalde und dem
Unentschieden in Kleinwaltersdorf gegen Zug ging die Heimpremiere
leider daneben.
In der ersten Halbzeit wurden die zahlreichen Chancen nicht genutzt ,
nur Niese traf zur 1:0 Führung. Diese hatte bis zur Pause bestand,
dann wendete sich das Blatt. Zweimal wurde die völlig zu weit aufgerückte Abwehr überrumpelt und man legte noch einen weiteren Treffer dazu. Nur vereinzelt startete unsere AH noch Angriffe, die meist frühzeitig erfolglos endeten.
Sicher fehlten mit Sandro Mai , Markus Uhlig , Kempe , Kluge und
Müller wertvolle Stammkräfte.

Nächstes Spiel am kommenden Freitag
der Gegner ist Pockau – Anstoß 18.30 Uhr

                                                                                     (RR)

 
22
Apr
Fußball beim TSV Großwaltersdorf / Eppendorf Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Ergebnisse :

Lichtenberg gegen B-Junioren   1 : 1
Tor : Toni Vogel

C-Junioren  gegen Halsbrücke   3 : 3
Torfolge : 0 : 1 , 0 : 2 , 1 : 2 Furkert (Elfmeter) , 2 : 2 Richter ,
                2 : 3 (Elfmeter) , 3 : 3 Richter

D 1 – Junioren gegen Mittweida 3 : 0
Tore : Schönherr 2 , Suhr

D 2 – Junioren gegen Sayda      2 ; 2
Tore : Petzold , Hänsel

E – Junioren gegen Langhennersdorf  4 : 6
Tore : Hohlfeld 2 , Schreiber 1 , Mielke 1

Mulda gegen F – Junioren         7 : 6

Halsbrücke 3  gegen F- 2 Junioren  2 : 4
Tore : Arnold 3 , Weinhold 1

Ein Blick voraus
23.4.    C-Junioren – Brand-E. 2        17.30  (Pokalspiel)
28.4.    Brand-E. – C-Junioren           10.30
            B-Junioren – Dittmannsdorf   13.00
            Langhennersdorf – E- Jun.      9.00

1. Mai – Pokalspieltag
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf gegen Lichtenberg       15.00
B – Junioren gegen Halsbrücke  11.30 in Eppendorf
Burgstädt gegen C-Junioren       12.00 (nur bei einem Sieg am Montag)

                                                                              (RR)

 
16
Apr
Ein Sieg in Bobritzsch – das gab es schon lange nicht Drucken E-Mail
(10 Bewertungen, Durchschnitt 4.90 von 5)
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Martin Richter und Mirko Richter die Torschützen
Unschöne Aktion in der Schlussminute durch Torwart Kroll

Bobritzscher SV gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2
                             1 : 2 (0 : 2)

TSV G/E :  Kroll (90. Gelb-Rot)  , Ronny Günther ,
Dressel , Hetzel , Metzlaff , Klemm , Seiffert , Reichel ,
Bender – 60. Schulze , Martin Richter , Mirko Richter

Torfolge : 0 : 1 (11.) Martin Richter , 0 : 2 (44.) Mirko Richter
                 1 : 2 (90.) Hilgenberg (Strafstoß)

Beide Torschützen der Vorwoche , Barth und Schönherr diesmal nicht dabei , Für sie kamen Martin Richter und Mirko Richter in die Mannschaft. Auf Grund der 10. und
5. Gelben Karte waren sie für die 1. Mannschaft an diesem Wochenende nicht spielberechtigt. Nicht nur diese beiden, auch Ronny Günther erwies sich als absoluter Abwehrchef.
Und an diesen Vorbildern steigerte sich der Rest der
Mannschaft wieder enorm, man kämpfte und ackerte bis zum Spielende, um den wichtigen Dreier nach Hause zu bringen. Nach einer „Flattereinlage“ durch Torwart Kroll
in der Anfangsphase nahm unsere Mannschaft den weiteren Spielverlauf in die Hand. Ein Freistoß von Seiffert,
nach Foulspiel an Martin Richter, ging nur knapp über das
Gebälk. Danach startete Toni Dressel, leichtfüßig wie eine
Gazelle, einen Sturmlauf auf der rechten Angriffsseite.
Er zieht den Ball nach innen und Martin Richter schießt ins lange Eck zum 1:0 für unsere Farben ein. Überhaupt war
Martin Richter an diesem Tag der Alptraum der Bobritzscher, der immer wieder an den Ketten zerrte und die Hausherren schier zur Verzweiflung brachte. Auch
Mirko Richter hatte viele gute Aktionen zu verzeichnen.
Zunächst wurde sein Sturmlauf auf der linken Seite,mit einem Schuß knapp rechts vorbei, noch nicht belohnt.
Kurz vor dem Pausentee trifft Mirko dann zum vorentscheidenen 2:0 . Martin Richter hatte sich mit allerletzten Einsatz auf der rechten Angriffsseite durchgesetzt, Mirko Richter versenkt seine Eingabe im Tor.
Huch, was war das für ein Gefühl, wir führten zur Halbzeit 2:0 in Bobritzsch.
Und es konnte noch schlimmer für sie kommen, Chancen
dazu besaßen Bender und Klemm.
Der Sieg war eigentlich nie in Gefahr, doch völlig unnötig der Elfmeter in der Schlußminute. Über diesen ärgerte sich nicht nur der Couch der Mannschaft, Robin Seiffert.
Torwart Oliver Kroll, schon Gelb belastet, brachte in der Schlußminute die „Hacke“ gegen einen Bobritzscher an den Mann und sah dafür zu Recht Gelb-Rot. Wir sagen es war glatt Rot ! Den Elfmeter verwandelte Hilgenberg zum
1 : 2.  Zum Glück war es die letzte Spielminute, solche Ausraster dürfen sich einfach nicht wiederholen. Ein Spieltag Sperre für Oliver Kroll ist die Folge.
Ansonsten gebührt der 2. Mannschaft des TSV Großwaltersdorf / Eppendorf ein dickes Lob, für den Kampf und Einsatz und den verdienten Sieg in Bobritzsch, den man vorher wohl eher nicht erwartet hatte. Auch Mannschaftsleiter Torsten Martin sagte vorher : „Mit einem Punkt wäre ich sehr zufrieden, unsere Punkte müssen wir gegen andere holen“. Doch er wurde wie wir alle Positiv überrascht.
Während des Spiele erfuhren wir noch von der schweren Verletzung von Oliver Petermann beim Spiel in Flöha gegen den TSV Falkenau. Lieber Olli, wir wünschen einen guten  Verheilungsverlauf, damit Du bald wieder Deinen geliebten
Fußball spielen kannst – Alles Gute !
                                                                 Reiner Rechenberger

 
15
Apr
Nachwuchs des TSV Großwaltersdorf / Eppendorf Drucken E-Mail
(5 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

B – Junioren
Ein Testspiel Mitte der Woche bei der SpG Flöha/Ifa Ch.
verlor man knapp mit 2:3. Zweifacher Torschütze :
Paul Kahle.
Das Punktspiel gegen Spitzenreiter VfB Halsbrücke wurde am Wochenende mit 1:0 gewonnen, Siegtor : Paul Kahle.
Im Pokal-Halbfinale am 1. Mai – Anstoß 14.00 Uhr trifft man erneut auf den VfB Halsbrücke. Das Endspiel findet am
24. Juni – 15.00 in Flöha statt.

C – Junioren
Keine Tore gab es am Donnerstag im Nachholespiel zu Hause gegen Mulda, 0 : 0 der Endstand. Und diesen einen Punktgewinn hatten sich die Gäste mit einer starken kämpferischen Leistung verdient. Pokalspiele :
Viertelfinale am 23.April zu Hause 17.30 Uhr gegen
Motor Brand 2. Halbfinale am 1.5. – 12.00 Uhr in Burgstädt.
Das  Endspiel findet am 23.Juni  - 10.00 Uhr in Flöha statt.

E-Junioren gegen Erdmannsdorf/Augustusburg     12: 3
Tore : Hohlfeld 4 , Mielke 3 , Thierking 2 ,Schreiber 2 ,
Seifert 1 .
F2 – Junioren gegen Großhartmannsdorf   8 : 9
Tore : Arnold 6 , Oehme-Luisa 1 , Weinhold 1 .
Langenau 2 gegen D-Junioren  2 : 1  !!!

Alte Herren  Zug gegen Eppendorf (in Kleinwaltersdorf) 2:2
Torfolge : 1:0 , 1 : 1 Pauly-2 , 1:2 Strehl  , 2:2
Auf Grund von Hagelschauer  wurde das Spiel beim Stand von 2 : 2 beendet.
                                                                                (RR)

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 92

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information