Hinweis
Startseite » News » Als wir auf den Ausgleich hofften, machte Hetzdorf Schluß

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: -0.9 °C
Windgeschwindigkeit: 4.8 km/h
Windrichtung: Ost Südost
Windchill: -0.9 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: Schneefall
              

Daten: 19.02.2018 - 18:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 105 Gäste online

Suchen

 
05
Nov
Als wir auf den Ausgleich hofften, machte Hetzdorf Schluß Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: R.R.   

Hetzdorfer SV gegen TSV Großwaltersdorf / Eppendorf II
                                     4 : 1 (2 : 1)

TSV G/E II : Kroll  Dressel  Klemm  Reichel  Seiffert
                    Schulze  Schönherr  Günther  Hohlfeld
                    Morgenstern  Barth

Torfolge : 1:0 (10.) , 2:0 (30.) , 2:1 (40.) Barth ,
                 3:1 (84.) , 4:1 (87.)

Große Personalsorgen bei der II. , aber auch I. Mannschaft.
Mit nur 13 Akteuren ging es nach Hetzdorf und die Mannschaft wurde durch Martin Hohlfeld und
Ronny Günther verstärkt.
Im durchaus beschaulichen Hetzdorfer Waldstadion,allerdings mit weichem Untergrund war das Spiel bis kurz vor Ende noch völlig offen. Bei drei Gegentoren halfen wir allerdings kräftig mit, sie waren mehr oder weniger Geschenke. Nach dem 2:0 verkürzte
Kevin Barth mit einem sehenswerten Treffer, er tanzte
zwei Gegenspieler auf der rechten Seite aus und knallte den Ball wuchtig in die lange Ecke. Leider gelang ihm das nicht noch einmal. Vor seinem Tor wurde er in einer einschußbereiten Situation zurückgepfiffen, wegen angeblichen Abseits. Da hatte der vereinseigene Linienrichter Hermann Störl die Vereinsbrille auf !
Bis zum Wechsel und auch weit in die zweite Spielhälfte hinein drängten wir auf den Ausgleich – leider ohne Erfolg.
Letztlich fehlt der entscheidende finale Paß. Auch brachten die markanten Freistösse von Seifert keinen Erfolg, der kurz vor Spielende noch mit Gelb-Rot vom Platz mußte.
Vorher machte ein Weitschuß unter die Latte als klar für den Gastgeber.                                                    (RR)

DatumKlicksKommentare
Total3380
Mon. 1930
Son. 1810
Sam. 1710
Fre. 1610
Don. 1520
Mitt. 1440
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information