Hinweis
Startseite » News » Erwartete Heimniederlage

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 22.8 °C
Windgeschwindigkeit: 9.7 km/h
Windrichtung: Ost
Windchill: 21.8 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Schwache UV-Intensität: 1.5
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 25.06.2019 - 08:24 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 26 Gäste online

Suchen

 

Warning: Creating default object from empty value in /home/sportver/public_html/joomla/plugins/content/contentstats.php on line 255
19
Sep
Erwartete Heimniederlage Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: ToMa   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf  2  : Bobritzscher SV  0 : 2 (0 : 2)


 Aufstellung: Richter,Hetzel M.,Klemm,Schulze,Uhlig S.,Barth,Reichel,Kroll,Wittmann,Günther R.,Morgenstern R.
Auswechsler: Mai L.
Das Erstaunliche war, dass unsere 2. 11 Mann und sogar noch einen Auswechsler am gestrigen Sonntag aufbieten konnte. Acht Ausfälle (Verletzung,Arbeit,Urlaub) mussten kompensiert werden. Deshalb hier ein besonderer Dank an die Sportskameraden Richter,Uhlig,Reichel,Günther von den „Alten Herren“ Eppendorfs und Großwaltersdor.
Nun zum Spiel. Wie erwartet übernahm der Aufstiegskanditat Nr.1, der BSV, sofort die Initiative auf dem Feld, agierte aber trotz mehrheitlichen Ballbesitz doch recht einfallslos und durchschaubar. So konnten wir den Gegner zu grossen Teilen von unserem Strafraum fernhalten. Was so „durchrutschte“ klärte Silvio Richter im Tor. Erst eine Unkonzentriertheit ermöglichte den Gast die Führung, als Clausnitzer ein Zuspiel ins lange Eck vollendete. Nach der Pause das selbe Bild: Bobritzsch macht das Spiel und der TSV hält dagegen so gut es geht. Erst ein Sonntagsschuss von F.Hilgenberg, der auch schon bessere Fußballzeiten erlebt hat, bringt das 0:2. Kurz vor Ende pariert S.Richter noch einen Strafstroß in Weltklassemanier.
Ein verdienter Sieg der Gäste, ohne  Zweifel, aber mit viel Glück und Geschick wäre vielleicht ein Punkt erreichbar gewesen. Den holen wir uns nächsten Sonntag, wenn wir mit dem gleichen Willen und Kampf auflaufen.
Schiedsrichter Savago leidete die wohltuend fair geführte Partie souverän.

                                                                        TOMA

DatumKlicksKommentare
Total9660
Die. 2510
Mon. 2460
Son. 2360
Fre. 2120
Don. 2030
Mitt. 1920
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information