Hinweis
Startseite » News » Erstes Spiel der neuen Mannschaft mit vielen Toren

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 22.7 °C
Windgeschwindigkeit: 11.3 km/h
Windrichtung: West
Windchill: 21.3 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Hohe UV-Intensität: 6.6
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 27.06.2019 - 12:04 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 26 Gäste online

Suchen

 
17
Jul
Erstes Spiel der neuen Mannschaft mit vielen Toren Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: R.R.   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf gegen
Motor Marienberg      4 : 4


Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Kroll , Lenke , Hetzel , Siegert , Dittrich , Petermann , Richter , Kaeselitz , Herold , Schmidt , Lorenz , Rüdiger ,
Barth , Morgenstern , Schulze , Okon , Richter-Ma. .

Schiedsrichter : Schneider – Neuhausen , Zuschauer : 80 .

Das war sie also, die Premiere der neuen Fußball-Mannschaft
Großwaltersdorf-Eppendorf und auch mit Robert Hohlfeld als Trainer ein neuer Mann am Regiepult.
Die höherklassig spielenden Gäste hatten schon ein Vorbereitungsspiel bestritten (4:0 Sieg gegen Lengefeld). Natürlich wollten sie auch dieses Spiel gewinnen, reisten mit viel Vitaminen (Bananen und Äpfel) an, doch sie mussten erkennen der Gegner hielt voll mit. Marienberg hatte den besseren Start, Führung durch einen Kopfballtreffer und danach noch eine faustdicke Chance, da konnte es schon 0:2 stehen.
Doch Petermann – nach Durchspiel von Lenke – und Hetzel – nach einem Kaeselitz-Freistoß drehten die Partie zum 2:1. Dann führte ein Freistoß zum Ausgleich, die kleinsten Spieler standen in der Mitte der Mauer und keiner sprang mit ! Wieder gelingt dem TSV G/E die Führung, das Zuspiel von Barth versenkt Okon mit dem Außenrist ins Netz. Zwei kalte Duschen sahen die Marienberger mit 4:3 in Front.
Doch der verdiente Ausgleich folgte, wie er schöner nicht sein konnte.
Über die Stationen Morgenstern – Okon – Lenke, schießt Letzterer ein.
Alles in allem war es wieder einmal ein schöner Fußballtag in Eppendorf, das Wetter spielte mit, die Zuschauer waren zufrieden, es wurde von unserem neuen Team guter Fußball gespielt, auch Marienberg trug dazu bei. Und viele Tore gab es zudem.
Auch Trainer Robert Hohlfeld zeigte sich zufrieden : „Wir haben gut gestanden und dagegen gehalten „ .
                                                                           Reiner Rechenberger

DatumKlicksKommentare
Total9880
Don. 2740
Die. 2520
Mon. 2460
Son. 2330
Sam. 2220
Fre. 2130
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information