Hinweis
Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 10.0 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: Südwest
Windchill: 10.0 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 18.09.2019 - 19:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 31 Gäste online

Suchen

 
B-Junioren SpG. Breitenau/Falkenau/Oederan in Zug chancenlos! Drucken E-Mail
(7 Bewertungen, Durchschnitt 2.86 von 5)
B-Jugend/Berichte
Dienstag, den 29. November 2011 um 09:00 Uhr

Im letzten Spiel der Hinrunde ging es zum Zuger SV, wo man sich im Vorfeld etwas ausgerechnet hatte. Doch es kam ganz anders.

Auf einem gut bespielbaren Platz hatte die Spg. Breit./Falk./Oed. gegen eine

kompakt agierende Zuger Mannschaft keine Chance.

 

  Bereits nach 5 Minuten sahen die Zuschauer 3 Tore.

 

1. Minute: 1 : 0, Zug hatte Anstoß, Angriff über die rechte Seite, Pass in den Strafraum

und der Zuger Stürmer schob zum 1 : 0 ein.

3. Minute: 1 : 1, ein Flachschuss von Schönherr schlug unhaltbar neben dem Pfosten ein.

Hoffnung kam wieder auf, doch keine 2 min später, ein fragwürdiger Freistoß von

halb rechts brachte den Gastgeber wieder in Führung. Ein nicht unhaltbarer Treffer.

Als sich der Zuger Kapitän ein Herz fasste und ein Solo von der Mittellinie startete,

sah das Mittelfeld und die Abwehr alles andere als gut aus und es stand nach 17 Minuten

3 : 1.

Ein 25 Meter-Hammer von Reichelt knallte, wie so oft in der Hinrunde, nur an den

Pfosten. Danach pfiff der Schiri zur Halbzeit.

Von der 2. Halbzeit gibt es nicht viel zu berichten, Zug machte das Spiel mit

viel Einsatz und Laufbereitschaft, folgerichtig das 4 : 1 und das 5 : 1, was auch

der Endstand war.

Ein kleines Fazit eines neutralen Spielbeobachters nach der Hinrunde:

Das vom Trainerduo aufgestellte Ziel, unter den ersten 5 Plätzen zu landen, wird nicht

ganz einfach.

In der Abwehr musste (verletzungsbed. Kühn, Reichelt) und wurde immer mal wieder

umgestellt, was oft zu Abstimmungsfehlern führte.

Im Mittelfeld gibt es keinen der das Spiel lenkt und im Sturm wurde der lange

verletzte Günther schmerzlich vermisst.

Wenn man die Spiel gegen Halsbrücke, Wittgensdorf, Penig oder Flöha gesehen hat,

war man immer auf Augenhöhe, aber zu viele individuelle Fehler in Abwehr und Mittelfeld

sowie eine mangelhafte Chancenverwertung waren meist die Gründe, warum man immer

mit leeren Händen dastand.

Gegen Rochlitz, Frankenberg und Striegistal reichte meist eine durchschnittliche

Leistung, um zu gewinnen. In Burgstädt wurde bei widrigen Witterungsverhältnissen

ein 2 : 2 erkämpft.

Positiv kann man auf die Trainingsbeteiligung zurückblicken, wo das Trainergespann

Forberger/Friedrich meist 15 Spieler zur Verfügung hatte.

Kann man nur hoffen, dass die nicht leicht zu ersetzenden Spieler Kühn und

Günther ihre Verletzungen über Weihnachten richtig auskurieren und zum

Rückrundenstart am 24.03.2012 gegen Rochlitz wieder voll einsatzfähig sind.

Jetzt geht es erst mal unters Hallendach, wo die volle Konzentration der

Hallenkreismeisterschaft im Februar gilt. Viel Erfolg!

DatumKlicksKommentare
Total18150
Mitt. 1850
Die. 1710
Mon. 1640
Son. 1570
Sam. 1420
Fre. 1310
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information