Hinweis
Startseite » Alte Herren » AH Spiele / Berichte » Hammerauswärtsspiel im Hammertal

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 11.5 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: Südost
Windchill: 11.5 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: veränderlich
              

Daten: 23.09.2019 - 03:24 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 23 Gäste online

Suchen

 

Warning: Creating default object from empty value in /home/sportver/public_html/joomla/plugins/content/contentstats.php on line 255
07
Sep
Hammerauswärtsspiel im Hammertal Drucken E-Mail
AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: ToMa   

Barkas Frankenberg AH : SV Eppendorf AH 2:7(0:4)

Nach mehreren Heimspielen mit den unterschiedlichsten Resultaten, ging es am Freitag zur starken Barkas-Elf nach Frankenberg. Zu den flotten Melodien des Mackie Messer Songs aus der Dreigroschenoper von Weil, die eine Tanzcombo im nahen Stadtpark intonierte begann das Match. Gespielt wurde auf einem Kunstrasen der besseren Art. Nach dem üblichen Auftaktgeplänkel wurden unsere läuferischen Vorteil schon in der Anfangsphase deutlich. So ergaben sich schon frühzeitig Möglichkeiten zur Führung, die allerdings vor allem von Bender und Schneider unkonzentriert vergeben wurden. Das änderte aber nichts an unserer Spielanlage. Feine Ballstafetten, meist über die quirligen Strehl und Uhlig, nutzten den ganzen Platz aus. Durch das Nachrücken der Außenverteidiger wurden gefährliche Überzahlsituationen aufgebaut. Eine davon verwandelte „Schnicks“ Schneider aus spitzem Winkel, fast von der linken Grundlinie zum 0:1. Drei Minuten später schon das 0:2. Nösel verwandelte einen abgelegten Ball sicher. Das 0:3 bereitete Martin im Stile von Mane Garrincha vor. Nachdem er zwei Gegenspieler ausgedripplelt hatte, kam von der rechten Torauslinie der Pass zu Strehl, der wenig Mühe hatte zu vollenden. Mit einem Abstauber erzielte wiederum Schneider den 0:4 Halbzeitstand. Wer nun dachte, dass das Spiel „im Sack“ sei sah sich nach Wiederanpfiff arg getäuscht. Die in Durchgang eins kaum auffälligen Gastgeber zeigten nun, dass sie früher alle höherklassig spielten. Dazu gesellte sich noch bei uns Bruder „Leichtfuß“. Erst „verdatteln“ Torhüter Lenke und Reinward einen sicheren Ball zum Anschlußtreffer und 2 Minuten später hebt ein Frankenberger den Ball spektakulär über unseren Keeper ins lange Eck. Plötzlich ergaben sich eine Reihe von Hochkarätern für die Hausherren. Hier verdanken wir es Mario Lenke, der mit einigen spektakulären Einlagen eindrucksvoll bewies, dass er auch aus der „Kalten“ sofort 100% auf den Platz bringt, dass die Partie nicht kippt. Abermals Nösel beendet mit  seinen zweiten Treffer die Aufhohljagd der Frankenberger. Nun waren die Messen gelesen. Strehl mit einem schönen Solo und der für Martin ins Spiel gekommene Roberto Lenke machten den 2:7 Auswärtssieg perfekt. Ein eindrucksvoller Erfolg, der keinen Schwachpunkt in der Mannschaft erkennen ließ.
Kommenden Freitag begrüßen wir die Fortuna aus Langenau zum Klassiker.

Aufstellung: Lenke M.,Eppendorfer,Pauly,Martin,Lenke R.,
                      Reinward,Nösel,Strehl,Bender,Schneider,
                      Uhlig,Richter

                                                                                     TOMA

DatumKlicksKommentare
Total12650
Mon. 2310
Son. 2220
Sam. 2120
Fre. 2020
Don. 1910
Mitt. 1860
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information