Hinweis
Startseite » Alte Herren » AH Spiele / Berichte » Wurschtelheimsieg gegen SV Olberhau

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 23.2 °C
Windgeschwindigkeit: 6.4 km/h
Windrichtung: West Südwest
Windchill: 23.2 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Sehr hohe UV-Intensität: 7.2
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 27.06.2019 - 12:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 28 Gäste online

Suchen

 
22
Jun
Wurschtelheimsieg gegen SV Olberhau Drucken E-Mail
AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: Torsten Martin   

SV Eppendorf AH : SV Olbernhau AH 2 : 1 (1 : 1)

 

Am Freitag empfingen die AH des SVE die technisch versierte AH aus der Stadt der sieben Täler. Auch die Mehrheit unserer Akteure behauptet von sich, das Leder gut behandeln zu können. Aber was vornehmlich in der 1. Halbzeit geboten wurde, gestaltete sich zu einem Festival der Stockfehler, Fehlpässe und Eigensinnigkeiten. Trotzdem gingen wir in Führung. Irgendwie, auf wundersame Weise gelangte der Ball auf der rechten gegnerischen Strafraumseite zu Silvio Uhlig , der mit strafem Schuß ins lange Eck vollendete. Der SVO schlug aber umgehend zurück und glich, begünstigt durch eine ganze Kette von Abwehrfehlern, zum 1:1 aus. Unser wackerer Karl-Heinz Weigel im Tor musste mehrmals sein Können aufbieten, um weitere Gegentreffer zu verhindern.

Nach dem Wechsel zog durch einige personelle Veränderungen etwas mehr Abgeklärtheit und Ruhe, zumindest im Devensivbereich in unsere Reihen. Auch im Angriff erreichten wir etwas mehr Druck und Dominanz. Als Uhlig im Strafraum gefoult wurde zeigte Schieridepütant Karl Köhler sofort auf den Punkt. Tino Mai übernahm die Verantwortung und wurde auch dieser gerecht indem er knallhart verwandelte. Die Gäste kamen jetzt nur noch sporadisch zu eigenen Aktionen, die aber immer Gefahr für unser Tor bedeuteten. In der Endphase des Spieles waren unsere läuferischen Vorteile nun offensichtlich. Die sich daraus ergebenden Chancen wurden kläglich vergeben. Um nicht noch Salz in die Wunden zu streuen, vermeidet die Sportredaktion die Nennung der Namen der daran beteiligten Protagonisten. Der Schlusspfiff gestaltete sich dann auch zu einer Art Erlösung.

Am Freitag ist wieder Heimspiel. Diesmal ist Falkenau zu Gast.

 

Aufstellung: Weigel, Wagner, Eppendorfer, Dahlems, Reinwardt, Martin, Mai, Strehl, Richter  S., Richter R., Pauly, Uhlig, Sonntag, Bumberger, Müller

Schiedsrichter: Karl Köhler

                                                                                         TOMA

DatumKlicksKommentare
Total10920
Don. 2720
Die. 2550
Mon. 2460
Son. 2340
Sam. 2220
Fre. 2180
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information