Hinweis
Startseite » Alte Herren » AH Spiele / Berichte » Am Ende fehlte die Kraft!

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 16.8 °C
Windgeschwindigkeit: 6.4 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 16.8 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Mittlere UV-Intensität: 2.2
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 23.09.2019 - 10:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 187 Gäste online

Suchen

 
04
Oct
Am Ende fehlte die Kraft! Drucken E-Mail
AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

FV AmtsbergSVE AH 2:0 (0:0)                                 30.09.2011

 

Das letzte Spiel im September trugen die AH in Dittersdorf beim FV Amtsberg aus. Die Gastgeber aus dem Erzgebirgskreis waren vor zwei Jahren an der Oederaner Straße ein guter Gegner. Ein torloses Remis gab es am Ende.

Die AH liefen auf der „letzten Rille“ ohne Auswechsler bei guten äußeren Bedingungen auf. Zudem debütierte Neubert im Tor. Um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache sehr gut. Eppendorf rührte zunächst die Mischmaschine an. Der verhältnismäßig „junge Gegner“ kam damit nicht zurecht. Nach ca. 10 Minuten konnten sich die Gäste befreien und setzten über die zentrale Achse um Mandel und Drephal einige Akzente die leider nicht von einem Tor gekrönt wurden. Amtsberg konnte nur Schüsse aus der Distanz abfeuern. Bis zur Halbzeit hätte der SVE eigentlich mindestens ein Tor verdient.

 


Im zweiten Spielabschnitt gestaltete Amtsberg die Partie druckvoller. Auch die Kombination von tiefem Flutlicht mit den schwarzen Trikots der Gäste machte einigen wenigen Spielern zudem Sichtprobleme. Die Hausherren bekamen immer mehr ein optisches Übergewicht. Der SVE konnte sich nur noch selten befreien. Nachdem Amtsberg zwei Riesenchancen auslies, brachte eine hohe Eingabe mit anschließendem Kopfball aus Nahdistanz den dann doch nicht mehr unverdienten Führungstreffer Auch gestaltete Amtsberg das Spiel salopp formuliert rustikaler und nicht „AH-like“, ein Gastgeber verwechselte zudem verbal seinen Gegenspieler mit einem Wesen aus dem Zoo. Trotzdem, oder auch deswegen, gelang noch das entscheidende 2:0 für die Hausherren. Nach toller Reaktion von Neubert schaltete ein gegnerischer Stürmer am schnellsten und drückte das Leder über die Torlinie.

Am Ende ein nicht unverdienter Erfolg für den FV Amtsberg. Der SVE konnte nur in der ersten Hälfte mithalten und gegen Ende der Begegnung keine Kräfte mehr mobilisieren.

Für Eppendorf spielten: Neubert, Wagner, J.Eppendorfer, Mandel, Pauly, Drephal, Strehl, Richter, Mai, Oehme, Sonntag

Kommenden Freitag erneute Auswärtsaufgabe in Pretzschendorf auf dem besten Kunstrasenplatz der Region.

In diesem Sinne, „Sport frei“
TS                                  

 

  alle Infos unter www.sv-eppendorf.de

DatumKlicksKommentare
Total14320
Mon. 2350
Son. 2220
Sam. 2120
Fre. 2030
Don. 1920
Mitt. 1840
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information