Hinweis
Startseite » Alte Herren » AH Spiele / Berichte » Klasse Moral bringt nächsten Auswärtssieg

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 2.8 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: West Südwest
Windchill: 2.8 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 19.09.2019 - 03:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 25 Gäste online

Suchen

 

Warning: Creating default object from empty value in /home/sportver/public_html/joomla/plugins/content/contentstats.php on line 255
03
Sep
Klasse Moral bringt nächsten Auswärtssieg Drucken E-Mail
AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

Gesa Bobritzsch AH - SVE AH 2:3 (0:2)                     02.09.2011

 

Noch 9 Saisonspiele stehen für die AH in den letzten beiden Monaten der Saison auf dem Programm. Am Freitag reiste die Vertretung nach Bobritzsch. Die letzten Vergleiche sind schon einige Monde her. Es blieb nur das Internet um etwas über den Gegner zu erfahren. Unser Gastgeber erzielte in dieser Spielzeit unterschiedlichste Ergebnisse. So gab es unter anderem einen 9:1 Sieg gegen Pretzschendorf aber ebenfalls eine Niederlage gegen den Hetzdorfer SV. Zuletzt richtig erfolgreich waren die Bobritzscher Männer Anfang des Milleniums. Dort wurden sie 2002 Meister im ehemaligen Landkreis Freiberg und spielten in der Folge 2 Jahre in der Bezirksklasse. Einige dieser Akteure durften mittlerweile ebenfalls AH spielen. Eppendorf erwartete also ein Duell auf Augenhöhe.

Die AH waren quantitativ gegenüber der Vorwoche ziemlich dezimiert. So sprangen die jungen Barth und Lorenz in die Bresche um sich gleichzeitig Spielpraxis zu holen. Bobritzsch begann ziemlich forsch und bedrängte das Eppendorfer Team. Der taktisch zunächst defensiv eingestellte Abwehrverbund hielt aber sehr gut dagegen. Zum einen lag das sicherlich am altbewährten System mit Libero, zum anderen am starken Zweikampfverhalten von Mandel, Pauly, Martin und J.Eppendorfer. Als der SVE sich etwas Luft verschaffen konnte fiel auch das erste Tor. Sonntag fasste sich ein Herz und hielt aus gut 20 Metern einfach mal drauf. Der Ball bekam einen schönen Drall und war im Netz. Kurz darauf eine tolle Kombination über Eppendorfs rechte Seite, Lorenz mit präziser Eingabe und wieder Sonntag mit herrlicher Dropkick Direktabnahme, 0:2! In der Folge hatte das Mittelfeld vom SVE viel Laufarbeit zu verrichten. Bemerkenswert das jeder für seinen Mitspieler anfallende Löcher stopfte. So kamen die Bobritzscher nur aus Standards zu Möglichkeiten. Diese wurden aber Beute des souveränen M.Lenke.

 


Während der Halbzeitpause mahnten die Routiniers zur Wachsamkeit für die kommende Hälfte. So war es dann auch. Die Gastgeber wollten sich nicht mit der Niederlage abfinden. Aber auch der SVE hatte gute, teilweise bessere Chancen die Führung auszubauen. Mit einem schmeichelhaften Elfmeter schaffte Bobritzsch dann den Anschluss. Uwe Müller netzte wie zu seiner besten Freiberger Zeit ein. Die Gäste beeindruckte das aber nicht. Immer wieder wurden die Gastgeber überspielt, aber ein weiterer Torerfolg blieb aus. Listig wie ein Luchs dann Lorenz. „Rotzfrech“ nutzte er eine Unsicherheit des Liberos und hob zum Erstaunen aller das Spielgerät mit abgezockter Leichtigkeit noch über den Torhüter, Respekt! In der Folge hätte der SVE noch erhöhen müssen. Fast mit dem Schlusspfiff gab es dann wieder Elfmeter. Der Schiri erkannte dieses Mal aus dem Mittelkreis und einsetzender Dämmerung den angeblichen Regelverstoß. Müller nutzte wiederum den ruhenden Ball und verkürzte unhaltbar zum Endergebnis.

Bei der AH vom SVE wird die Erfolgsserie langsam unheimlich. Gegen einen guten Gegner, gespickt mit ehemaligen Bezirksklassespielern, zeigten die Kicker eine kämpferisch starke Vorstellung und gewannen nicht unverdient.

Für Eppendorf spielten: M.Lenke, J.Eppendorfer, Mandel, Martin, Pauly, Barth, Strehl, Mai, Richter, Sonntag, Lorenz, Drephal

Kommenden Freitag letztes Heimspiel gegen Frankenberg.

In diesem Sinne, „Sport frei“
TS                                  

 

 

  alle Infos unter www.sv-eppendorf.de
 

DatumKlicksKommentare
Total15040
Don. 1910
Mitt. 1860
Mon. 1630
Son. 1530
Sam. 1410
Fre. 1350
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information