Hinweis
Startseite » Alte Herren » AH Spiele / Berichte » SVE AH- Roßwein AH 4:3 (0:2) - Danke, Siegfried Fiedler!

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 7.5 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 7.5 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 20.09.2019 - 20:04 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 35 Gäste online

Suchen

 

Warning: Creating default object from empty value in /home/sportver/public_html/joomla/plugins/content/contentstats.php on line 255
18
Sep
SVE AH- Roßwein AH 4:3 (0:2) - Danke, Siegfried Fiedler! Drucken E-Mail
AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

SVE AH- Roßwein AH 4:3 (0:2) - Danke, Siegfried Fiedler!  - 17.09.2010

 

Die Sportredaktion der AH ist noch den Spielbericht von letzter Woche gegen die Spielgemeinschaft Rechenberg/Clausnitz schuldig. Es gibt jedoch keinen, da die mitspielende Redaktion dem gemeinnützigem Auftrag nach 35min nicht mehr nachkam. Dafür entschuldigt sich der Redakteur nochmals bei all seinen Mitspielern und Lesern! 6:4 (4:2) lautete das Endergebnis. In die Torschützenliste trugen sich ein: Zengler, Müller, Kahlfuß, Jens Pauly, Mai und Wagner. Dem SVE AH gelang es einen Rückstand noch in einen Erfolg zu wandeln.


Nun zum letzten Heimspiel der Saison 2010. Dieses begann mit dem Anpfiff durch Schieri Günther um 18:15 Uhr. Die Aufstellung der Eppendorfer AH wurde einmal mehr vollkommen durcheinander gewirbelt. Speziell die Abwehrformation gestaltete sich ganz neu. Diesen Umstand nutzte Roßwein zum 0:1. Ein Stellungsfehler führte zum frühen Gegentreffer durch gekonnten Heber. Danach zeigte der Gegner wie Fußball bei den Senioren funktionieren kann. Sicheres Kombinationsspiel aus dem Abwehrblock bis ins Sturmzentrum. Aber auch der SVE, sichtlich beeindruckt vom cleveren Fußball der Gegner, kam zu Chancen. Holger Müller träumt bestimmt noch die komplette Woche der vergebenen Chance aus Minute 23 hinterher. Zimmermann legte ihm einen wunderbaren Ball durch die Schnittstelle der Abwehr, 10,7cm vorbei. Auch danach gute Chancen durch Oehme und Großmann. Dieser wollte sich Spielpraxis für die 1. Mannschaft holen, fiel jedoch wie Wagner durch Verletzung noch im ersten Durchgang aus. Der sehr gute Gegner aus Roßwein spielte danach wieder tollen Fußball und erhöhte vollkommen verdient auf 0:2.


Nach der Pause nun Dahlems im Spiel. Mit Erfolg. Eine schöne Kombination über Müller und Eppendorfer nutzte er aus spitzem Winkel zum verdienten Anschlusstreffer. Der SVE jetzt bissiger. Räume wurden enger zugeschoben. Dadurch hinkte das Offensivspiel der Roßweiner. Oehme aus halbrechter Position scharf und flach in den Strafraum. Ein gegnerischer Abwehrspieler versenkte diese Eingabe etwas unglücklich, unhaltbar mit Kopf zum Ausgleich. Alles wieder offen. Eppendorf nun engagierter. Standard von Strehl auf Kahlfuß, Kopfball, Pfosten, Müller aus 17m, Querbalken. Danach bedient Oehme, dem ein gutes Spiel attestiert wurde, Strehl mit sehr viel Übersicht direkt im Strafraum. Dieser zeigte dem Publikum mit einfacher Körperdrehung was er vor ca. 33 Jahren bei Heinz Schröter lernte, Ball ins Tor. 3:2, Spiel gedreht. Jens Pauly wurde danach noch einmal „auf die Reise“ geschickt. Seine scharfe Eingabe schlug wiederum im gegnerischen Tor ein. Das zweite Eigentor und die Entscheidung. Etwas unglücklich fälschte ein Abwehrspieler den Ball ins eigene Tor ab. Danach kam Roßwein noch einmal besser ins Spiel. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze vereitelte Fiedler jedoch ebenso wie einige exzellente Schüsse aus der Distanz. Seine 69“!!!“ Jahre merkte man bei diesen Aktionen Eppendorfs Torwartidol nicht an, Respekt. Diesen zollte auch der sehr faire Gegner. Der schaffte nach einer feinen Einzelaktion, mit tollem Abspiel, noch den Anschlusstreffer.


Für Eppendorf spielten: Fiedler, Zimmermann, Kahlfuß, Wagner, Lenke,R., Großmann, Strehl, Oehme, Eppendorfer,J., Martin, Müller, Pauly,T., Pauly,J., Dahlems

 
Leider nicht zum Einsatz kam Knut Drephal.


Die Senioren vom SVE bedanken sich bei allen Zuschauern der Spielsaison 2010.


Zitat der Woche natürlich in Anlehnung an Siegfried Fiedler von Andre Lenz (Vfl Wolfsburg) „Ich bin 35, stehe morgens auf und mir tut nichts weh“ (Wolfsburgs Torhüter auf die Frage, ob er weitermacht)


In diesem Sinne, Sport frei!


TS
 

DatumKlicksKommentare
Total21021
Fre. 2010
Don. 1930
Mitt. 1850
Die. 1710
Mon. 1620
Son. 1540
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information