Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Knappe Niederlage beim Spitzenreiter

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 22.4 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 22.4 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 27.06.2019 - 00:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 24 Gäste online

Suchen

 
07
May
Knappe Niederlage beim Spitzenreiter Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
1. Spiele/Berichte

SG Dittmannsdorf : SpG Eppendorf/Großwaltersdorf 2
                           2 : 1 ( 1 : 1)


Aufstellung: Kroll,Hetzel,Klemm,Dressel,Reichel,Hohlfeld,Seiffert,
Bellmann,Bender,Schniedel (85.Mai),Wittmann (46.Schönherr)
Nicht zum Einsatz kam A.Strelow (Danke f.d.Bereitschaft)
Tore: 0:1  4.Min. Schniedel, 1:1 22.Min., 2:1 71.Min

Nicht weniger als 9 (in Worten „Neun“) Absagen gingen im Vorfeld des gestrigen Spieles beim Mannschaftsleiter ein. So fuhr man doch mit einem mulmigen Gefühl zum Spitzenreiter. Aber, um es gleich vorn weg zu sagen, mit einem grandiosen kämpferischen Auftritt aller Beteiligten, wurde das Geschehen bis zum Schlusspfiff offen gehalten.
Das Spiel begann perfekt für unsere Farben, noch ehe sich die SGD sortiert hatte, konnte Werner Schniedel nach Zuspiel von Bender ins lange Eck vollenden. Erwartungsgemäß übernahm nun der Platzbesitzer die Regie auf dem Platz, ohne sich allerdings zwingente Chancen zu erarbeiten. Geschickt und aufopferungsvoll wurde das Kombinationsspiel  des Gegners vom eigenen Strafraum ferngehalten. Erst eine Unstimmigkeit im Deckungszentrum ermöglichte den Dittmannsdorfern den Ausgleich. Die Einwechslung von Schönherr zur HZ  belebte unser Spiel nun merklich. Meist vom umsichtigen Robert Hohlfeld mit schönen Pässen steil geschickt, brannte es mehrfach lichterloh im Strafraum der Platzbesitzers. Aber auch die SGD ließ nicht locker in ihren Bemühungen zur Führung. Der wiederum fehlerfrei agierende Keeper Olli Kroll entschärfte dabei einige Male in souveräner Manier. Beim 2:1 hatte er allerdings keine Abwehrmöglichkeit, als in einer unübersichtlichen Aktion ein Spieler der SGD aus Nahdistanz vollenden konnte. Die restliche Spielzeit waren wir bemüht, den Ausgleich zu erzielen. Leider fanden die sich nun  für uns häufenden Ecken und Freistöße keinen Abnehmer. Trotzdem wäre der Ausgleich noch möglich gewesen, ja wenn, ja wenn der unsichere und ängstliche Referee kurz vor Ultimo ein sonnenklares Foul an R.Hohlfeld im Strafraum gepfiffen hätte.
Leider ließ er sich vermutlich von den lautstarken Rufen der Dittmannsdorfer beeindrucken.
Trotzdem, für die, die gestern für unsere SpG auf dem Platz standen ein dickes Lob für Kampf und Einsatzbereitschaft von der ersten bis zur letzten Minute. Leider blieb der Lohn dafür aus.
Kommenden Sonnabend ist Kleinwaltersdorf zu Gast. Ich glaube, da war auch noch etwas gut zu machen.
                                                                              TOMA

DatumKlicksKommentare
Total8750
Mitt. 2630
Die. 2520
Mon. 2440
Son. 2370
Sam. 2240
Fre. 2110
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information