Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Schwach gespielt – verdient verloren – Spitze verpasst

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 22.4 °C
Windgeschwindigkeit: 6.4 km/h
Windrichtung: West Südwest
Windchill: 22.4 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Hohe UV-Intensität: 6.7
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 27.06.2019 - 12:14 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 14 Gäste online

Suchen

 
12
Sep
Schwach gespielt – verdient verloren – Spitze verpasst Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
1. Spiele/Berichte

Männer SpG SV Eppendorf / TSV Großwaltersdorf  gegen
              FV Neuhausen / Cämmerswalde   0 : 1 (0 : 0)


Mit einem Sieg hätte man die Spitze in der Kreisliga-Süd übernommen, da Tabellenführer Bobritzscher SV zu Hause nur torlos 0:0 spielte.
Doch mit der Leistung gegen Neuhausen war dies nur Wunschdenken. Die drei Stützen der Vorwoche, M.Hohlfeld,
D.Richter und S.Seifert fehlten – sie helfen auch nur im Notfall aus - , zudem nicht dabei : Wulf , Klemm , Siegert ,
Schönherr und L. Morgenstern aus den verschiedensten Gründen. Die noch besten Leistungen unserer Mannschaft zeigten Torwart Kroll , Kaeselitz und der in der 36. Minute eingewechselte 45-jährige Kluge. Das legt doch den Finger auf die Wunde, wie schwach die anderen Akteure wirkten.
Leider konnte auch Robert Hohlfeld seine gewohnte Leistung nicht abrufen. Auch die Gäste traten mit 5 Spielern jenseits der 30-Jahre-Marke an, die uns den Schneid abkauften. Bereits nach wenigen Minuten muß Kroll energisch klären und ein Freistoß geht an den linken Pfosten. Insgesamt war es ein sehr zehrfahrenes Spiel,wir fanden keine Bande, es gab kaum Torraumszenen. Erst in Minute 28 die erste notierenswerte Aktion unserer Elf,die Dressel-Vorlage auf Barth,dessen Schuß der Torwart meistert. Eine Minute später der Angriff Lorenz-Hohlfeld-Barth, der das Ziel verfehlt. Kurz vor dem Wechsel wird die SpG stärker und die Hoffnung für die zweite Spielhälfte keimte auf,leider blieb es nur beim Hoffen. Dennoch, Hohlfeld spielt Barth frei, doch wie so oft im gesamten Spiel verstolpert er das Leder. Als die Gäste dann in Führung gehen schienen die Messen gelesen, sie konnten gar noch erhöhen. Zuvor meistert ihr Torwart einen Schmidt-Schuß im zweiten Zupacken.
Es folgt der einzig gute erfolgreiche Einsatz von Barth, die Flanke von rechts verfehlt leider Holhfeld. Der mit Übersicht agierende Kaeselitz bringt noch einen Schuß auf das Tor, der Keeper lenkt die Kugel zur Ecke.
Zweimal stehen die Neuhausener noch vor unserem Tor in freier Position,finden aber im starken Kroll ihren Bezwinger,der sich über das einzige Tor ärgerte :“Ich habe den Ball einfach zu spät gesehen „.
Diese Spiel gibt einfach zu denken, ein Teil der Mannschaft ist noch nicht in der höheren Spielklasse angekommen, oder die Leistung reicht noch nicht dafür. Es ist sicher auch eine Frage der Kraft, dazu gehört auch hartes Training. Fraglos, mit dieser Leistung gehen wir schweren Tagen entgegen. Jedes Spiel beginnt von vorn und so auch am Sonntag in Rechenberg-B., wo wir in den letzten Spielen regelrecht vorgeführt wurden. Das erneut zu verhindern liegt einzig und allein an der Mannschaft, die sich deutlich steigern muß. Vor allem energischer Einsatz und Willensstärke ist gefragt. Na dann hoffen wir mal !

                                                              Reiner Rechenberger

DatumKlicksKommentare
Total7180
Don. 2730
Mitt. 2630
Die. 2530
Mon. 2460
Son. 2330
Sam. 2230
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information