Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Trotz Niederlage – die Mannschaft kämpfte

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 20.7 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: Ost Nordost
Windchill: 20.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 26.06.2019 - 01:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 60 Gäste online

Suchen

 
24
Nov
Trotz Niederlage – die Mannschaft kämpfte Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Kleinwaltersdorf gegen SV Eppendorf 5 : 2 (2 : 1)

 

SV Eppendorf : Hilbert Pauly Uhlig Klemm Schaufuß

                         Petzold Schubert – 40. Schmidt Kaden

                         Bender – 80. Imme Barth Schneider

Schiedsrichter : Büschel – Dorfchemnitz   Zuschauer : 45

 

Torfolge : 1:0 (12.) , 2:0 (23.) , 2:1 Barth (45.) , 3:1 (48.) ,

                 4.1 (75.) , 5:1 (83.) , 5:2 Kaden (88.)

 

Nichts Neues beim SV Eppendorf, Personalprobleme ohne Ende.

Zu den verletzten Akteuren Dressel , Morgenstern , Meier kamen aus den verschiedensten Gründen noch Lorenz , Oehme , Hädrich , J. und M. Schönherr hinzu – also acht Spieler – das kann keiner verkraften. Doch der verbliebene Rest kämpfte mit Einsatz und Leidenschaft bis zur letzten Spielminute , wenngleich die Niederlage nicht verhindert werden konnte. Von der ersten Minute an dirigierte Silvio Uhlig die Abwehr, zunächst ein konzentriertes Spiel des SV E. Auch „Fussel“ Schaufuß der aushalf stand durchaus seinen Mann und Klemm startete einige starke Solos, die leider nicht zum Erfolg führten. Dann gehen die Gastgeber mit einem Linksschuß in Führung, diese konnte Schubert ausgleichen, doch sein Leder zischt knapp am Gebälk vorbei. Ein Freistoßtor, eigentlich vermeidbar, führte zum 2:0. Neue Hoffnung kurz vor der Pause, Kaden bringt einen Eckball von der linken Seite in den Strafraum, Barth steigt hoch und köpft ein. Erstaunlich wie Kevin Barth in diesem Spiel agierte, starkes Kampfspiel und Ball behaupten zeichneten ihn aus, weiter so –dann wirst Du noch oft Tore erzielen. Leider kommen die Kleinwaltersdorfer gleich nach dem Wechsel zum dritten Treffer und erhöhen in der Schlußviertelstunde gar auf 5:1. Wenigstens köpfte Kaden einen Freistoß von Schneider (der auch kämpfte und rackerte) zur Ergebnis – Kosmetik ein. Fazit am Ende, trotz der hohen Niederlage konnte die Mannschaft erhobenen Hauptes vom Platz gehen, doch allein der Kampf und Wille reichte leider nicht aus.

                                                                         Reiner Rechenberger

 

Sonnabend,den 29.11. TSV Großwaltersdorf 2 – SV Eppendor 14.00

DatumKlicksKommentare
Total10060
Die. 2540
Mon. 2450
Son. 2340
Fre. 2110
Mitt. 1920
Die. 1830
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information