Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Bittere Lektion für den SV E – Spiel und Spieler verloren

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 11.8 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 11.8 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: veränderlich
              

Daten: 23.09.2019 - 03:04 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 24 Gäste online

Suchen

 

Warning: Creating default object from empty value in /home/sportver/public_html/joomla/plugins/content/contentstats.php on line 255
07
Sep
Bittere Lektion für den SV E – Spiel und Spieler verloren Drucken E-Mail
(2 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf gegen TSV Großwaltersdorf 2   0 : 2 (0 : 0)

 

SV Eppendorf : Hilbert (65. – Rot)  Dressel  - 70. Schubert

Petzold (77. – Rot)  Meier  Klemm  Oehme  Kaden  Morgenstern

Lorenz  Barth – 46. Hädrich  Schönherr,Max – 46. Schönherr,Joh.

 

Bei Großwaltersdorf sah Uhlemann Gelb-Rot

 

Torfolge : 0:1 Hübler (65.) – Foulelfmeter , 0:2 (86.) Seiffert

              

Schiedsrichter : Rölig – Flöha      Zuschauer :105

 

Dieses Spiel wird man in Eppendorf nicht so schnell vergessen, es war als stürzten alle Theatervorhänge während einer Vorstellung herunter.

Knackpunkt der Niederlage sicher Spielminute 65 , Torwart Hilbert begeht ein Foulspiel, sieht die Rote Karte und es gibt Elfmeter. Am Ende sah Schiedsrichter Rölig gar seinen Fehler ein, das Foul geschah vor dem Strafraum, selbst die Gäste sahen es so. Bis dahin konnte man nicht ahnen wer als Sieger den Platz verlässt.

Zweifelsohne spielte der TSV mit den routinierten Spielern Martin und Robert Hohlfeld eine gewisse Stärke aus. Eines zeigte sich klar und deutlich, unsere junge Mannschaft zahlte viel Lehrgeld. Der Wille war vorhanden, doch das reichte einfach nicht aus. Es fehlen ganz einfach ein oder zwei führende Kräfte. Unser Spiel ging einfach zu viel hinten herum, vorn fehlte die nötige Durchschlagskraft, oft auch der finalePaß.

Tormöglichkeiten gab es in der ersten Spielhälfte nur wenige auf beiden Seiten. Nach einer Eingabe von M. Schönherr und einen Eckball von Oehme besteht die Chance für Morgenstern zu einem Treffer. Aber auch M. Hohlfeld besitzt zwei Möglichkeiten, einmal scheitert er am Torwart Hilbert. Nach dem Wechsel versucht es Morgenstern aus dem Hinterhalt und das Zuspiel von ihm auf Lorenz, wurde vergeben, die vielleicht beste Chance zum Gleichstand. Als dann auch noch Petzold mit Rot vom Platz flog und Dressel schwer verletzt das Feld räumen mußte, waren wir merklich dezimiert. Das 0:2 dann die logische Folge. Außer Nick Oehme, der eine starke kämperische Leistung bot, fanden alle anderen nicht zu der erhofften und sich vorgenommenen Leistung. Aus den Fehlern dieses Spieles sollte man lernen.

                                                                         Reiner Rechenberger

DatumKlicksKommentare
Total10700
Mon. 2310
Sam. 2110
Don. 1910
Mitt. 1830
Mon. 1630
Son. 1560
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information