Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Zwei Tore Vorsprung reicht nur für Punkteteilung

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 9.7 °C
Windgeschwindigkeit: 1.6 km/h
Windrichtung: Südwest
Windchill: 9.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 18.09.2019 - 19:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 29 Gäste online

Suchen

 
25
Nov
Zwei Tore Vorsprung reicht nur für Punkteteilung Drucken E-Mail
(39 Bewertungen, Durchschnitt 3.18 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf – Zuger SV 2      2 : 2 (2 :0) 

 

SV Eppendorf: Rüger, Arnold, Ender, Schubert (50.Min Okon)Dressel, Klemm, Hartmann, UhligZänker (70.Min.Schmidt), Morgenstern, Oehme (75.Min Schneider)

Torfolge: 25.Min 1:0 Morgenstern,34.Min Oehme 2:0, 43.Min 2:1, 57.Min 2:2

 

Bei nasskalten trüben Novemberwetter pfiff Sportfreund Kamprad aus Breitenau zum vorletzten Punktspiel im alten Jahr auf dem gut bespielbaren Platz an der Oederaner Strasse pünktlich an. Anfangs hatte man den Eindruck, dass sich beide Teams nicht unbedingt weh tun wollten und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Eigener Ballbesitz verhindert Gegentore, war hier die entsprechende Spielregel. So war das 1:0 für unsere Farben der erste abgeschlossene Spielzug. Über die Stationen Hartmann, Ender kam das Spielgerät auf  den am 16 Meter Raum freistehenden Morgenstern der überlegt ins lange Eck einschob. Nun entstand ein recht flotter Kick, an dem sich auch die Gäste aus Zug beteiligten und  zu guten Möglichkeitenn kamen. Torwart Rüger musste dabei 2,3 Mal sein Können unter Beweis stellen. Auf unsrer Seite erarbeitet sich besonders der agile Paul Zänker einige erfolgversprechende Chancen, hatte aber im Abschluss nicht das Quäntchen Glück zum Erfolg. Das 2:0 und somit sein erstes Tor im Männerbereich ging auf das Konto von Nick Oehme. Ein Anspiel ca. 18 Meter vorm ZSV Tor legt er sich noch auf seinen starken linken Fuß und vollendet mit sattem Schuss. Schade, dass der Schlenzer von Zänker kurz darauf sein Ziel knapp verfehlt. Kurz vor der Halbzeit erzielen die Gäste nach einem Freistoß von der rechten Seite den Anschlußtreffer. Nachdem Morgenstern nach einem Solo einen Schlenk zuviel machte und der Gegner noch klären konnte verflachte unser Spiel im Durchgang 2 zusehends. Zu allem Übel mussten wir auch noch den Ausgleichstreffer im Anschluss nach einer Ecke hinnehmen. Zug nutzte dabei eine kollektive Konfusion in unserer engeren Abwehr aus. Nun passte sich das Spiel dem Todensonn tagswetter an. Torchancen waren kaum noch zu verzeichnen. Lediglich eine den Adressaten verfehlende Grundlinieneingabe von Schmidt auf den einschußbereiten Uhlig verdient noch Erwähnung.

So endete das Match leistungsgerecht 2:2. Es ist zu hoffen, dass sich unsere Kranken-und Verletztenabteilung in der nächsten Zeit etwas auflöst. Gerade das Fehlen von Kevin Lorenz als Kreativkraft im Mittelfeld, war merklich spürbar. Auch die Eppendorfer Fußballlegende Martin Göpfert, der dem Spiel beiwohnte,vermisste mehr spielerische Akzente. Positiv äußerte er sich über die fußballerische Entwicklung einiger Akteure, so über Florian Hartmann und Patrick Klemm.

Das sollte doch für alle ein Ansporn sein.

                                                                                       TOMA

DatumKlicksKommentare
Total12340
Mitt. 1820
Mon. 1610
Son. 1550
Sam. 1430
Fre. 1340
Don. 1230
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information