Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Zwei Abwehrschnitzer besiegeln 2. Heimniederlage

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 7.4 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 7.4 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 20.09.2019 - 20:14 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 24 Gäste online

Suchen

 
03
Nov
Zwei Abwehrschnitzer besiegeln 2. Heimniederlage Drucken E-Mail
(59 Bewertungen, Durchschnitt 3.00 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf –BSC Freiberg 3    1:2 (0:2)

 

Eppendorf: Rüger,Hartmann,Schubert,Schulze,

                    Lorenz,Uhlig,Klemm,Oehme,Zänker,

                    Morgenstern,Schönherr

Ausw.: 57.Min Bender für Schönherr,80.Min Barth für Zänker

 

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Spielern und Fans des SVE. Am Sonnabend wurdee das Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Schalke 04 besucht, dem  eine Stadtrundfahrt durch das geschichtsträchtige Berliner Zentrum mit einem Stopp bei Curry 36 voranging. Von hieraus noch einmal einen herzlichen Dank an die Organisatoren, an Busfahrer Space Commander Lars Uhlig, an unsere Bundestagsabgeordnete Veronica Bellmann und an Timo Strehl für seine fachkundigen Sightseeing Kommentare. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die auf alle Fälle wiederholt wird.

 

Am Sonntag sollte die positive Energie auf dem Platz im Spiel gegen Freiberg umgesetzt werden. Leider gelang dies nur teilweise. In Hälfte 1 ließen wir uns von den  robusten und laufstarken Freibergern zu sehr beeindrucken. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen,ein geordneter Spielaufbau war Fehlanzeige und mit einer Reihe von Fehlabspielen machte man den Gegner stark. Dieser glänzte auch nicht gerade mit spielerischer  Feinkost, verwertete aber unsere Fehler eiskalt. So in Minute 16 als der sonst Kopfball- und schlagsichere Patrick Klemm einen langen Ball zum Gegner abfälschte und dieser verwandelte. Beim 0:2 sah der wiederum bärenstarke Marcus Rüger recht unglücklich aus, als ein BSC Spieler unbedrängt eine hohe Eingabe aus dem Mittelfeld einköpfte. Eigene Aktionen blieben weiterhin Mangelware, lediglich der auf sich allein gestellte Luis Morgenstern versuchte die Freiberger Abwehr zu beschäftigen Übungsleiter Sandro Faßke und der frischoperierte Trainer Matthias Eppendorfer, von hier aus beste Genesungswünsche, sparten in der Spielpause weder an Lautstärke noch an Kritik am abgelieferten Kick der SVE-Elf. Dies zeigte auch nach Wiederanpfiff Wirkung. Jetzt nahm man die Zweikämpfe an, stellte die Räume zu und agierte aggressiver. Der Anschlusstreffer in der 59. Minute durch Morg enstern war die logische Konsequenz. Nachdem er kurz zuvor das Gehäuse knapp verfehlte, zielte er bei seiner nächsten Aktion besser und hämmerte das Leder aus 18 Meter ins BSC Tor. Freiberg rührte nun  Beton an und verteidigte mit Geschick und Glück den knappen Vorsprung. Somit kostete uns eine völlig indiskutable 1.Halbzeit zumindest einen Punkt. Für unser nächstes Spiel in Marbach müssen die zweiten 45 Minuten zum Maßstab werden, sonst gibt es auf dem kleinen United-Platz keinen  Blumentopf zu gewinnen.

Schiri Dirk Nalke aus ReBie bot eine ordentliche Leistung.

 

                                                                     TOMA

DatumKlicksKommentare
Total11780
Fre. 2020
Don. 1930
Mitt. 1820
Die. 1710
Son. 1510
Sam. 1440
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information