Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Lehrstunde für Eppendorf

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 15.2 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 15.2 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 25.06.2019 - 01:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 6 Gäste online

Suchen

 
05
Nov
Lehrstunde für Eppendorf Drucken E-Mail
(12 Bewertungen, Durchschnitt 4.42 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf  - SV Mulda  0 : 4 (0:2)

 

SV Eppendorf:  Rüger, Hädrich, Dahlems, Arnold – 8. Kluge, Dressel – 80. Klemm, Faßke, Ender – 65. Schneider, Lorenz, Bender, Irmscher, Meier

Schiedsrichter: Schuhmann - Niedersaida

Zuschauer:    45

Anmerkungen:

Gelbe Karten:        Hädrich, Kluge, Ender, Lorenz

Gelb-Rot:                Dahlems

Robin Irmscher knallt Elfmeter an die Querlatte.

 

Bis auf den noch immer verletzten Silvio Uhlig, ihn braucht die Mannschaft schon noch ein paar Jahre und Marco Schaufuß, diesmal alles beim SV E an Deck.

Das nährte die Hoffnung, die kleine Erfolgsserie auszubauen. Doch es kam ganz anders. „Mulda erteilte Eppendorf eine Lehrstunde, die waren ja noch besser wie Spitzenreiter Brand-Erbisdorf“ stellte Trainer Matthias Eppendorfer fest. Mit dieser Aussage lag er voll richtig. Was die Gäste in punkto Schnelligkeit zeigten, ihre Konter blitzschnell erfolgreich abgeschlossen, nötigte schon Respekt ab. Ob das Spiel einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn der Schuss von Kevin Lorenz statt an den Pfosten ins rechte Tor gegangen wäre, bleibt offen. So war der Gegenstoß in der 4. Minute mit dem 0:1 für die Gäste der erste Stich ins Herz.

Auf Eppendorfer Seite scheiterte Lorenz nach Zuspiel von Meier am Torwart, übersah drei Mitspieler, die rechts frei standen. Ruckzuck fiel der zweite Gegentreffer - Flanke von rechts und von links wird der Ball eingeschossen. Das war mehr als eine kalte Dusche und Vorentscheidung. Da waren gerade mal 13 Minuten vorüber. Wir hatten an diesem Tag auch kein Glück, Latte und Pfosten sowie starke Gäste ließen Eppendorf klar verlieren. So traf nach 19 Minuten Kapitän Sandro Faßke mit einem sehenswerten Freistoß nur den linken Pfosten und ein Schuss von Lorenz wird vom Torwart pariert. Mulda wirkte spritziger, geradliniger, zudem gab es beim SV E zu viele Fehlabspiele. 0:2 zur Pause, ein klein wenig Hoffnung bestand, doch weitere Konter brachten das restlose Debakel. Ein Elfmeter von Robin Irmscher an die Latte und Gelb-Rot für Thomas Dahlems, rundeten den Negativtag ab.

Fazit:      Ganz schnell vergessen und den Blick positiv nach vorn.

 

Am Sonntag spielt der SV Eppendorf beim TuS Großschirma – Anstoß 14.00 Uhr.

Das Nachholspiel gegen die SG Dittmannsdorf findet am 2. Dezember  - bereits 13.00 Uhr in Eppendorf statt.

 

Reiner Rechenberger

DatumKlicksKommentare
Total13022
Mon. 2440
Son. 2330
Fre. 2110
Die. 1830
Mon. 1720
Son. 1610
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information