Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » So ungerecht kann Fussball sein

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 7.5 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 7.5 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 20.09.2019 - 20:04 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 53 Gäste online

Suchen

 
18
Sep
So ungerecht kann Fussball sein Drucken E-Mail
(8 Bewertungen, Durchschnitt 3.00 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Weigmannsdorf-Müdisdorf - SV Eppendorf

4:1 (1:1)

 

SV E: Lenke, Kluge, Dressel, Reinwarth, Klemm (60. Strehl), Beyer, Fasske, Ender, Schneider (80. Barth), Lorenz, Irmscher

 

Was soll man nach so einem Spiel sagen? 70 Minuten das Spiel gemacht und am Schluss doch deutlich verloren. So ungerecht kann Fussball sein. Doch der Reihe nach.

Der SVE fuhr mal wieder mit großen Personalsorgen nach Weigmannsdorf. Es fehlten 8 Mann aus der Stammmannschaft. Vielen Dank an die AH, die aushalfen!

Leider begann das Spiel überhaupt nicht wie geplant. Die erste Flanke der Gastgeber rutscht dem Angreifer über den Schuh und landet im Tor des überraschten Mario Lenke. Dumm gelaufen!

Doch der SVE ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Man verdaute den Sonntagsschuss und spielte gut auf. Alle waren engagiert, doch die Angriffe kamen einfach nicht energisch genug vor des Gegners Tor. So ließ man ein paar gute Möglichkeiten aus. Doch kurz vor der Halbzeit wurden wir belohnt. Ein Freistoß von Kapitän Fasske wird von Irmscher verlängert und landet im Tor. Es ging also 1:1 in die Pause. Der SVE natürlich motiviert nach dem Ausgleich, begann auch die zweite Hälfte druckvoll, hatte den Gegner weitgehend im Griff. Im Angriff allerdings das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Der Ball will einfach nicht rein. Als dann etwa in Minute 70. der Führungstreffer für Weigmannsdorf fällt ist die Enttäuschung natürlich rießengroß. Leider schafften wir es danach nicht mehr, nochmal eine Schippe drauf zu legen. Stattdessen erhöht der Gegner auf 4:1. Ein sehr schmeichelhaftes Ergebnis für Weigmannsdorf, aber wenn man selbst die Chancen nicht nutzen kann, muss man damit leben.

Fazit: Gut gespielt, viel gearbeitet und am Ende trotzdem verloren. Mund abputzen, weiter gehts! 

DatumKlicksKommentare
Total13662
Fre. 2030
Don. 1920
Mitt. 1830
Die. 1710
Mon. 1620
Son. 1530
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information