Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Schon am 1. Advent brannte der Baum

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 32.5 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: West Nordwest
Windchill: 32.5 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Schwache UV-Intensität: 0.7
Vorhersage: regnerisch
              

Daten: 26.06.2019 - 18:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 32 Gäste online

Suchen

 
29
Nov
Schon am 1. Advent brannte der Baum Drucken E-Mail
(10 Bewertungen, Durchschnitt 3.70 von 5)
1. Spiele/Berichte

Sieben Tore, zwei Rote – zwei Gelb-Rote und fünf Gelbe Karten

SV Eppendorf bessert Heimbilanz auf

Torwart Rüger schwer verletzt

 

SV Eppendorf gegen LSV Großhartmannsdorf  4:3 (3:1)

 

SV Eppendorf: 

Rüger, Mai, Göthel, Schneider, Dressel, Faßke, Ender, Lorenz (72.–Rot), Großmann, Irmscher, Barth

Eingewechselt:     Beier (50.) für Rüger; Gölker (75.) für Schneider

 

Zuschauer:          75

Schiedsrichter:   Mittmann - Leubsdorf

 

Die Heimbilanz des SV Eppendorf sieht nach diesem Sieg bedeutend freundlicher aus. Sechs Heimspiele ergeben zwei Siege, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen. Das ergibt acht Punkte, nur auf Gegners Platz sieht es mager aus, bisher kein einziger Punkt. Doch ich wage es zu sagen, der kommt am Sonntag beim starken SV Marbach. Für den schwer verletzten Markus Rüger gab Silvio Richter seine Zusage, so stehen auch Kluge und Dahlems vielleicht Uhlig zur Verfügung. Das wäre doch schon etwas, wir können die Spieler gut gebrauchen.

 

Frühzeitig (6.) gelang uns gegen Großhartmannsdorf das 1:0. Kevin Barth kann sich durchsetzen und schießt links unten ein. Und der SV Eppendorf legte scharf nach. Nach einem Faßke – Pass ist Irmscher (13.) mit seinem ersten SV E –Tor erfolgreich. Der Kapitän Sandro Faßke besitzt wenig später die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, schießt vielleicht zu zeitig. Mit einem Weitschuss verkürzen die Gäste auf 2:1, doch keine drei Minuten später stellte Irmscher, nach einer Großmann-Vorlage, den alten Abstand wieder her. Zwischenzeitlich flog ein Gästespieler mit Rot vom Platz, der Anfang einer Kartenflut. Kevin Lorenz noch mit einer dicken Chance und zweimal klärt Rüger hervorragend, die weiteren notierenswerten Szenen bis zur Pause. Die Gäste gemessen an ihrem guten Tabellenstand, blieben doch vieles schuldig. Das spiegelte sich auch nach der Roten Karte für Peuckert, in zwei Gelb-Roten Karten (Franke, Reinsch) sowie vier Gelben Karten wieder.

Kurz nach der Pause stockte allen der Atem. Lorenz vergibt eine Chance, die Gäste starten den Gegenzug. Ein Ball gelangt vor unser Tor, eigentlich keine Gefahr. Rüger kommt heraus, will das Leder wegschlagen, doch zwei Meter vor dem Ball bricht er zusammen. Keiner weiß wie es um sein Bein bestellt ist, sein Vater fuhr Markus ins Krankenhaus.

Wir wünschen unserem Torwart Markus Rüger beste Genesung.

Das Tor war nun leer und ein LSV-Spieler schob das Leder ein, ohne zu jubeln – sehr fair, denn er wusste wohl genau, das Tor war ihm geschenkt worden.

Das Spiel war nach 50 Minuten wieder offen. So ging Allround-Sportler Philipp Göthel ins Tor und hielt in der verbliebenen Spielzeit den Sieg ohne Fehl und Tadel sicher.

Ganz wichtig, erneut trifft Robin Irmscher und es steht 4:2 für den SV Eppendorf, der zweite Heimsieg schien ganz nah. Oldie Mathias Großmann führte klug Regie, kämpfte und auch einen Florian Ender braucht Eppendorf ebenso in weiterer Zukunft.

Zweimal noch vergab Kevin Lorenz dicke Chancen, der bis zu seiner Roten Karte auch kämpferisch überzeugte. In der Abwehr war Toni Dressel richtig stark, aber auch Mai, Göthel und Schneider überzeugten.

Die Gäste, auf acht Spieler reduziert, waren dennoch um den Ausgleich bemüht, doch Göthel klärte die Gefahr in der Schlussminute nach zwei Eckbällen überzeugend.

 

Reiner Rechenberger

 

Sonntag, 4. Dezember

 

SV Marbach – SV Eppendorf             14.00 Uhr

DatumKlicksKommentare
Total16021
Mitt. 2630
Die. 2520
Mon. 2450
Son. 2330
Sam. 2220
Fre. 2110
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information