Hinweis
Startseite » 1. Mannschaft » Spiele / Berichte » Sieg in turbulenter Schlussphase

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 33.1 °C
Windgeschwindigkeit: 6.4 km/h
Windrichtung: West Nordwest
Windchill: 33.1 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Schwache UV-Intensität: 1.4
Vorhersage: regnerisch
              

Daten: 26.06.2019 - 17:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 13 Gäste online

Suchen

 
18
May
Sieg in turbulenter Schlussphase Drucken E-Mail
(6 Bewertungen, Durchschnitt 4.33 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf – SV Lichtenberg II  3 : 1  (0:0)

 

SV Eppendorf:

Rüger, Hädrich, Arnold, Walther, Schulze, Faßke, Großmann, M. Uhlig, Lorenz, Schneider  – 87. S. Uhlig, Zylla,

Torfolge: 1 : 0 (64.) Großmann (Foulelfmeter), 2 : 0 (85.) Zylla, 2 : 1 (88.) Fleischer, 3 : 1 (90.) S. Uhlig,

Schiedsrichter: Manig – Frankenau

Zuschauer: 55

 

Vor der Minikulisse von 55 Zuschauern gab es einen am Ende noch versöhnlichen 3:1 Erfolg. Doch es dauerte lange bis der Bann gebrochen war, es musste erst ein Elfmeter her. Die Gäste von Beginn an in einer mehr oder weniger Defensiveinstellung, hielten ihren Kasten über eine Stunde lang sauber. Erwähnenswert im ersten Abschnitt eigentlich nur die Freistöße von Matthias Großmann, die knapp das Ziel verfehlten.

 

So landete ein Zylla - Schuss in die Arme des lange aufgeschossenen Gäste - Keepers. Auch die Vorlage von Großmann auf Kapitän Faßke fand keine Verwertung. Nach dem Wechsel zunächst viele Stockfehler beim SV Eppendorf. Beste Möglichkeiten von Zylla und Großmann bleiben ungenutzt. Erst nach einem Foulspiel an Markus Uhlig bietet sich uns durch Elfmeter die Chance zum Führungstreffer. Diesen verwandelt Großmann eiskalt und sicher zum 1:0. „Grossi“ konnte nachlegen, als er im Solo sich durchsetzte, der Ball jedoch das Ziel verfehlte, ebenso als er von Faßke freigespielt wurde.

Die Lichtenberger ihrerseits versuchten es immer wieder mit hohen Bällen in unserem Strafraum, daraus entstand durchaus das eine oder andere Mal Gefahr. Verdient hätte Kevin Lorenz einen Treffer, seinen guten Schuss wehrte der Torwart ab, so blieb es Zylla vorbehalten, das 2:0 zu markieren. Zwei eingewechselte Akteure auf beiden Seiten kamen noch spät zu Toren. Erst verkürzte der Lichtenberger Fleischer zum Anschluss, dann stellte Silvio Uhlig den Endstand her.

 

Insgesamt war es nicht das erhoffte Spiel des SV E, am Ende zählen wieder nur die Punkte, damit rutschen wir auf Rang 8 der Tabelle mit Hoffnung auf die Mittelsachsenklasse.

Aus den letzten acht Spielen holte Eppendorf 14 Punkte:

4 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen.

Damit können die Schützlinge von Matthias Eppendorfer zufrieden sein.

 

 

Am kommenden Sonntag fahren beide Teams nach Dittmannsdorf,

II. - 13.00 Uhr / I. - 15.00 Uhr.

 

 

 

Am 29. Mai keine Spiele.

 

 

DatumKlicksKommentare
Total14270
Mitt. 2620
Die. 2540
Mon. 2480
Son. 2330
Fre. 2120
Don. 2030
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information