Hinweis
10
Nov
Punkteteilung im Ortsderby durch Elfmeter Drucken
(8 Bewertungen, Durchschnitt 4.13 von 5)
1. Spiele/Berichte

SV Eppendorf  gegen TSV Großwaltersdorf 1 : 1 (1:0)

                                                                 

SV Eppendorf:       Richter, Hädrich, Großmann – 80. E. Schulze, M. Arnold,

                                 Dressel, S. Uhlig, Walther, Dahlems, Faßke, Göthel,

                                 Lorenz – 70. Scherner

 

Torfolge:                1:0 Faßke (20.)   Handstrafstoß 

                                1:1 Wulf (68.)      Foulstrafstoß

 

Schiedsrichter:     Baumgärtel - Riechberg

Zuschauer:           147

Anmerkung:          Gelbe Karten:     Eppendorf 6, Großwaltersdorf 3  

                                Gelb-Rot:            Seifert – Großwaltersdorf

                                              

So viel vorweg, ein richtig gutes Spiel war es nicht, denn es dominierte zu viel Kampf und Krampf und auch das Mundwerk (vornehmlich Großwaltersdorf) kam nicht zu kurz. Aber auch in den Chancen hatte der TSV die Nase vorn, fand aber im hervorragenden Keeper Silvio Richter mehrfach ihren Bezwinger.

Bereits nach zwei Minuten stand Dittrich frei vor Richter, jagte den Ball aber in die Wolken.

Die Gunst der Stunde nutzte nach zwanzig Spielminuten unser Kapitän Sandro Faßke, der das Elfmeter-Geschenk in die Maschen senkte und Rico Kittlaß keine Chance ließ.

Viel Zeit verging nicht und es ging munter drüber in unserem Strafraum, viel Turbulenz, doch letztlich ist wieder Richter Herr der Situation. Sekunden vor dem Pausenpfiff entschärfte er, waagerecht in der Luft liegend, einen gefährlichen Robert Hohlfeld – Freistoß. Verlieren wollten die Großwaltersdorfer keinesfalls, zu Spielbeginn erheblich verstärkt und als Titelaspirant avanciert. Doch davon war auch nicht allzu viel zu sehen, wenngleich der Druck zu Beginn der zweiten Hälfte enorm verstärkt wurde. So mussten wir mit Glück und Geschick manche brenzlige Situation überstehen. Erst ein Strafstoß führte zum Ausgleich, jetzt wollte der TSV noch mehr, dadurch kamen auch wir zu gefährlichen Kontern.

Die Schlussphase gehörte dann dem SV Eppendorf, der vornehmlich über Dahlems gefährliche Konter ansetzte. Auch Kevin Lorenz brachte sich vorher mit einer guten Szene ins Gespräch. Für beide Teams wurde der Boden immer tiefer und schwerer, der Spielfluss wurde nun merklich gestört. Trainer Matthias Großmann war mit dem Punktgewinn durchaus zufrieden, wenngleich er bei den Gästen mehr Möglichkeiten sah. Nicht in Ordnung für ihn waren die vielen Gelben Karten, einige kamen oft zu zeitig. Eppendorf fing sechs und Großwaltersdorf drei Gelbe plus einer Gelb-Roten (entspricht zwei Gelben), somit steht es bei den Karten 6:5. Matthias Großmann fing sich die fünfte Gelbe Karte ein und muss am Sonntag pausieren. Dafür ist Daniel Schneider sicher wieder dabei und wir hoffen auf einen nochmaligen Einsatz von Thomas Dahlems, der eine Verstärkung war.

Unser nächster Gegner TSV Falkenau siegte letzte Woche, nach einem 3:1 Pausenrückstand in Halsbrücke noch mit 4:3. Eine Mannschaft, die nie aufgibt und bis zur letzten Minute kämpft.

Grund genug für uns, sich noch einmal zu Hause zu beweisen.

DatumKlicksKommentare
Total19110
Mon. 1450
Son. 1370
Sam. 1210
Fre. 1130
Don. 1040
Mitt. 0910
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information